Cookies - Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
Anzeige
mehr Artikel
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 1. Teil Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 1. Teil   Nach einer kleinen Flaute gegen Ende der 1960er-Jahre erlebte der deutsche Schlager in den 1970ern einen Boom. Einen großen Anteil daran hatte die ZDF-Hitparade, moderiert von Dieter Thomas Heck. Er präsentierte dem Publikum jeden Monat bekannte Hits und neue Songs. Die hohen Einschaltquoten sorgten dafür, dass ein breites Publikum die Künstler und ihre Musik kennen lernte. Die Zuschauer fühlten sich prima unterhalten und genossen die gute Laune, die die Songs ins Wohnzimmer brachten. Gleichzeitig veränderte der Schlager in dieser Zeit sein Gesicht. Die Rhythmen wurden schneller und an die Stelle von aufwändigen Arrangements traten einfachere Melodien.  Ganzen Artikel...

5 No-Gos beim Konzertbesuch 5 No-Gos beim Konzertbesuch Damit der Konzertbesuch für alle Besucher zu einem angenehmen und im positiven Sinne unvergesslichen Erlebnis wird, ist ein wenig Rücksichtnahme gefragt. Hier sind fünf Dinge, die beim Konzertbesuch gar nicht gehen!   Ganzen Artikel...

Fakten ueber Raubkopien Erstaunliche und interessante Fakten über Raubkopien Die Musikindustrie tituliert Raubkopierer gerne als Verbrecher, die jedes Jahr erhebliche Schäden verursachen. Dabei ist der Streit um Raubkopien nicht neu, denn um die Urheberrechte wird schon gestritten, seit es möglich ist, Inhalte zu kopieren. Die Inhaber der Rechte, die wie die Musikindustrie ihr Geld damit verdienen, versuchen verständlicherweise ihren Profit mit allen nur erdenklichen Mitteln zu sichern. Aus diesem Hintergrund heraus ist eine Argumentation, die Raubkopierer mit Verbrechern vergleicht und langfristig eine massive Bedrohung der künstlerischen Vielfalt und der Musikkultur vorhersagt, nicht weiter verwunderlich.    Ganzen Artikel...

Was sind Tasteninstrumente? 1. Teil Was sind Tasteninstrumente? 1. Teil   Die Welt der Musik kennt eine große Vielfalt an Stilen, Richtungen und auch Instrumenten. Dabei begeistern sich sehr viele Menschen für Tasteninstrumente. Vermutlich jeder hat jemanden in seinem Umfeld, der mehr oder weniger gut Klavier spielen kann. Das liegt zum einen daran, dass Tasteninstrumente in praktisch allen Musikgenres auftauchen. Zum anderen führt meist einfach kein Weg an den Tasteninstrumenten vorbei, wenn jemand Musik machen möchte.  Ganzen Artikel...



Songs die als Titel einen Frauennamen haben Einige weltbekannte Songs, die als Titel einen Frauennamen haben - und die Geschichte, die sich dahinter verbirgt  Einen weiblichen Vornamen als Titel für einen Song zu verwenden, war und ist in der Musik sehr beliebt. Dabei gilt dies nicht nur für alle Musikgenres, sondern vermutlich dürfte es auch kaum einen Vornamen geben, über den nicht auch ein Song existiert.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Wednesday, 19 January 2022
 
Musikthemen
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil III
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil III Vieles würde ohne die Leute, die im Hintergrund einen richtig gut...
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil II
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil II Anders als die Musik und die Künstler, die die Songs präsenti...
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil I
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil I Sie sind eher selten auf der großen Bühne oder der Leinwand z...
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 2. Teil
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 2. Teil Bei der Musikwahl spielt neben dem persönlichen Geschmack oft auch die akt...
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil Es gibt fröhliche und traurige Songs, schnelle und langsame Stücke, L...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil I
 
 
Anzeige
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil I

Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil I

 

Sie sind eher selten auf der großen Bühne oder der Leinwand zu sehen, stehen weit weniger im Rampenlicht und teilweise kennt das Publikum noch nicht einmal ihre Namen. Doch es ist ihre Arbeit, die dafür sorgt, dass Musiker bei Konzerten glänzen, Filme emotional berühren und Platten in die Läden kommen.

Die Rede ist von Musikproduzenten. Oft ist es den stillen Meistern im Hintergrund zu verdanken, dass wir uns an grandioser Musik erfreuen können. Grund genug, ihnen einmal eine Liste zu widmen. Dabei stellen wir die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten vor. Aber weil Musikgeschmäcker verschieden sind und Erfolg verschieden definiert werden kann, wählen wir (wie üblich) die alphabetische Reihenfolge.

 

1. Steve Albini

1982 gründete Steve Albini die Band Big Black, eine Hardcore-Punk-Band. Die Band stieß auf geteilte Meinungen und brachte Albini den Ruf ein, mit seiner Musik kompromisslos zu den Wurzeln zurückzukehren. Fünf Jahre später löste sich die Band auf und Albini gründete die Band Shellack.

Zur gleichen Zeit begann er, als Musikproduzent zu arbeiten. Nachdem er 1988 das Album Surfer Rosa für die Pixies aufgenommen hatte, fiel ihm die legendäre Grunge-Band Nirvana auf. Die Jungs um Kurt Cobain engagierten Albini, damit er etwas mehr Schärfe in ihre Musik brachte. 

In seiner langen Karriere als Musikproduzent arbeitete Albini mit diversen Künstlern zusammen. Darunter sind etwa Iggy Pop, PJ Harvey, Jarvis Cockers und The Stooges.

 

2. Babyface

Im April 1959 kam in Indianapolis, Indiana, Kenneth Brian Edmonds alias Babyface zur Welt. Er stand als Sänger selbst auf der Bühne. Die großen Erfolge feierte er aber als Songwriter und Musikproduzent.

Fast 30 R'n'B-Hits, die er schrieb und produzierte, schafften es in den Charts auf die Spitzenposition. Elfmal wurde er mit dem Grammy ausgezeichnet. Zu den Künstlern, mit denen Babyface als Produzent zusammenarbeitete, gehören Whitney Houston, Michael Jackson, Mariah Carey, Pink, Boyz II Men, Mary J Blige und Beyoncé.

 

3. Roy Thomas Baker

Als Mitbegründer des Labels Neptune, das zu den Trident Studios gehörte, traf Roy Thomas Baker auf die Rockband Queen. Während der Zusammenarbeit entstanden fünf Alben und so erfolgreiche Werke wie die Single Bohemian Rhapsody.

Queen alleine würde schon ausreichen, um zu den erfolgreichen Musikproduzenten zu gehören. Doch Baker bewies mehrfach ein gutes Händchen. Auf der Liste von Künstlern, die er produzierte, finden sich nämlich große Namen wie Dusty Springfield, Foreigner, The Cars, Guns 'N Roses oder The Smashing Pumpkins.

 

4. Dieter Bohlen

Dieter Bohlen, gerne auch als Pop-Titan bezeichnet, wurde in den 1980er-Jahren zusammen mit Thomas Anders berühmt. Das Duo trat als Modern Talking auf und verzeichnete mit Hits wie You're My Heart, You're My Soul, Brother Louie oder Cheri Cheri Lady riesige Erfolge. Die Songs wurden Nummer-1-Hits in Deutschland und schafften es auch in Europa, Asien und Afrika in die Charts.

Aber die Erfolge als Musiker sind längst nicht alles. Denn Dieter Bohlen ist gleichzeitig der erfolgreichste deutsche Songwriter und Musikproduzent. Er arbeitete mit zahlreichen deutschen und internationalen Künstlern zusammen und verhalf ihnen zu besten Chartplatzierungen. Als Juror in Talentshows kümmerte er sich zudem um den Nachwuchs. Im Verlauf seiner Karriere verkaufte Bohlen über 100 Millionen Tonträger, was ihm rund 500 goldene Schallplatten und 50 Mal Platin einbrachte.

 

5. Brian Eno

Brian Eno machte sich vor allem durch seine herausragende Arbeit im Bereich der Ambiente-Musik einen Namen. Aber auch bei Rock, Pop und elektronischer Musik steuerte er wichtige Beiträge bei. Eno zählt zu den einflussreichsten Vertretern der populären Musik und entwickelte neue Ansätze für die Techniken bei Aufnahmen und Produktionen.

Für die Band Roxy Music produzierte Eno zwei Alben. Er arbeite mit David Bowie und David Byrne von den Talking Heads zusammen. Außerdem verhalf er dem Album Achtung Baby von U2 auf den Markt. Zu den weiteren Künstlern, die Eno produzierte, gehören zum Beispiel Grace Jones, Laurie Anderson und Coldplay.

 

6. Paul Epworth

Für die Single Skyfall zum gleichnamigen James Bond-Film wurde Paul Epworth 2013 mit dem Oscar ausgezeichnet. Eingesungen wurde der Song von niemand Geringerem als dem Ausnahmetalent Adele.

Doch der Oscar ist nicht der einzige Preis, den der englische Musikproduzent gewann. In seiner Sammlung befinden sich ebenso fünf Grammys und drei BRIT Awards als Produzent des Jahres. Zu den Künstlern, für die Epworth Songs produzierte, gehören neben Adele unter anderem Rihanna, U2, Coldplay und Paul McCartney.

 

7. Berry Gordy

Berry Gordy kam 1929 in Detroit, Michigan, zur Welt und ist der Gründer des legendären Labels Motown Records. Gordy war nicht nur ein erfolgreicher Songwriter, aus dessen Feder zahlreiche Motown-Hits stammen. Auch als Produzent konnte er einige Erfolge verbuchen. So arbeitete er zum Beispiel mit Marvin Gaye, Gladys Knight, Steve Wonder und den Supremes zusammen.

Bei den Künstlern, die Gordy produzierte, wirkte er am Image in der Öffentlichkeit mit. Er achtete auf die Manieren seiner Künstler, ihr Auftreten und ihre Outfits. An den Choreographien bei Auftritten war er ebenfalls beteiligt.


Neben Alben produzierte Gordy außerdem Filmmusik. Auf sein Konto gehen unter anderem die Soundtracks zu den Filmen „Lord of War – Händler des Todes“, „Guardian of the Galaxy“ und „The Italian Job – Jagd auf Millionen“.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

 

 
< Prev   Next >

Anzeige

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan