Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
mehr Artikel
Musik aus dem Westen Afrikas Musik aus dem Westen Afrikas Ob Blues, Soul oder Reggae: Viele sehen im Westen Afrikas die Wurzeln der modernen Black Music. Hintergrund hierzu ist, dass durch den Handel mit Sklaven unzählige Angehörige westafrikanischer Völker nach Amerika und in die Karibik gebracht worden waren.   Ganzen Artikel...

Was sind Streichinstrumente? 3. Teil Was sind Streichinstrumente? 3. Teil   Die klassische Besetzung eines Orchesters besteht aus vier großen Gruppen. Dazu gehören die Holz- und die Blechblasinstrumente. Die dritte Gruppe sind die Schlaginstrumente. Und als vierte Gruppe kommen die Streichinstrumente dazu.  Ganzen Artikel...

Veranstaltungen Diagramme und Vorlagen Veranstaltungen Grafiken, Tabellen und Diagramme Hier finden Sie diverse Grafiken, Tabellen und Diagramme zu Konzerten und Musikthemen, sowie Vorlagen und Anleitungen. Die Links zu unseren Grafiken, öffnen sich in einem neuen Fenster: 1.Die Klassische Anordnung eines Orchesters2.Die wichtigsten Angaben auf einer Konzertkarte3.Die unterschiedlichen Arten von Eintrittskarten für Veranstaltungen und Konzerte4.Vorlage und Anleitung zum Noten lernen5.Anleitung zum Noten lernen Teil 26.Anleitung zum Noten lernen Teil 3   Thema: Veranstaltungen Grafiken, Tabellen und Diagramme   Ganzen Artikel...

Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1 Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1   Äußert das Kind den Wunsch, Klavier zu spielen, wird das die Eltern zunächst sicher freuen. Denn das Erlernen eines Musikinstruments fördert die Vernetzung der beiden Gehirnhälften, schult die Feinmotorik, trainiert die analytischen Fähigkeiten und unterstützt die Kreativität. Für das Klavier gilt das noch mehr als für andere Instrumente. Doch andererseits wird sich vermutlich auch die Frage stellen, wie die Eltern ihrem Kind den Wunsch ermöglichen können. Ein Klavier ist schließlich nicht nur ein großes Instrument, das entsprechend Platz in Anspruch nimmt. Stattdessen ist ein Klavier auch nicht ganz billig. Eine Anschaffung will deshalb gut durchdacht sein.  Ganzen Artikel...



Die besten Alben der 1970er Jahre Die besten Alben der 1970er JahreIn den 1970ern war vieles noch anders. Nicht nur, dass auch Männer Plateauschuhe, tiefe Ausschnitte und Hüfthosen trugen oder es in war, androgyn zu sein, auch die Musik war noch echt. Anstelle von Synthesizern prägten Gitarren das Klangbild und so manche Band betonte stolz, dass sie für ihre Musik keine elektronischen Hilfsmittel braucht. Die Musik der 1970er war gekennzeichnet von langen Gitarrenintros, Schlagzeugsoli und auch für echte Refrains war noch ausreichend Zeit vorhanden. Im Unterschied zu heute sind die besten Alben der 1970er Live-Alben.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Sunday, 19 May 2024
 
Musikthemen
Hilft Musikhören beim Lernen?
Hilft Musikhören beim Lernen? Formeln verstehen, Vokabeln merken, Gedichte auswendig lernen, Klassenarbeiten schreiben: Manche habe...
Bass oder Gitarre? Infos und Entscheidungshilfe, 2. Teil
Bass oder Gitarre? Infos und Entscheidungshilfe, 2. Teil Eigentlich ist es nicht ganz fair, die Gitarre und den Bass gegeneinander abzuw...
Bass oder Gitarre? Infos und Entscheidungshilfe, 1. Teil
Bass oder Gitarre? Infos und Entscheidungshilfe, 1. Teil Am besten wäre, wenn sich der Musiker für den Bass und die Gitarre gl...
Wie viel Gage bekommt ein DJ bei einem privaten Event?
Wie viel Gage bekommt ein DJ bei einem privaten Event? Den richtigen DJ für ein anstehendes Event auszuwählen, kann von entsch...
In 5 Schritten zum eigenen Song, 3. Teil
In 5 Schritten zum eigenen Song, 3. Teil Ein einzelnes Wort oder ein Satz, ein Akkord, eine Melodie, ein Rhythmus: Sie alle können...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow 15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil
 
 
Anzeige
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil

15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil

 

Es gibt fröhliche und traurige Songs, schnelle und langsame Stücke, Lieder mit lauten und kraftvollen oder sanften und leisen Tönen. So findet sich immer ein Song, der zu aktuellen Stimmung passt und ermöglicht, seinen Gedanken nachzuhängen.

Doch manchmal lohnt es sich, etwas genauer hinzuschauen. Denn einige Stücke verraten ihre wahre Bedeutung erst auf den zweiten Blick. Damit erklärt sich, warum es Lieder gibt, die meistens anders interpretiert werden, als sie eigentlich gemeint sind. In einer zweiteiligen Liste präsentieren wir 15 solcher Songs, die fast immer falsch gedeutet werden.

 

1. The Police mit Every Breath You Take

Der Song Every Breath You Take dürfte zu den am häufigsten falsch interpretierten Songs überhaupt gehören. Er wirkt wie ein zärtliches, romantisches Liebeslied und wird deshalb auch gerne auf Hochzeiten gespielt.

Doch in Wahrheit ist der Song alles anderes als zärtlich und romantisch. Sting, der Frontmann von The Police, schrieb den Song nach der Trennung von seiner ersten Ehefrau. Und er selbst bezeichnet das Lied als sehr unheimlich und böse. Denn der Song erzählt von einem besessenen Stalker, bei dem sich alles im Eifersucht, Kontrolle und Überwachung dreht.

 

2. The Boomtown Rats mit I Don't Like Mondays

Auf die Frage, welchen Wochentag sie am wenigsten mögen, nennen viele den Montag. Doch auch wenn der Titel des Songs dieser Antwort entspricht, hat er so nichts damit zu tun. Der Song geht vielmehr auf eine Aussage von Brenda Ann Spencer zurück.

Die US-Amerikanerin Brenda Ann Spencer tötete als 16-jährige Schülerin bei einem Amoklauf an einer Schule in San Diego zwei Menschen und verletzte neun weitere Personen. Gegenüber der Polizei und einem Journalisten erklärte sie ihre Tat damit, dass sie keine Montage möge. Es habe keinen wirklichen Grund für den Amoklauf gegeben. Es habe einfach Spaß gemacht und den unbeliebten Montag belebt.

Spencers Aussage sorgte weltweit für Aufsehen und inspirierte Bob Geldof, Sänger der irischen Popgruppe, zu dem Song. Die Single erschien noch im Jahr des Amoklaufs und wurde ironischerweise zum größten Hit der Band. In zahlreichen Ländern landete er auf Platz 1 der Charts. Nur in den USA fand er kaum Beachtung.

 

3. The Knack mit My Sharona

Viele wissen, dass es in My Sharona um Geschlechtsverkehr geht. Doch dass es sich nicht einfach um irgendeine Sexgeschichte handelt, ist den meisten nicht bekannt.

Tatsächlich erzählt der Song von Sex mit einem minderjährigen Mädchen. Ganz konkret berichtet der Sänger der Band Doug Fiegers von seiner Beziehung zu Sharona Alperin. Sie war damals 17 Jahre alt und damit nicht nur acht Jahre jünger als Fiegers, sondern eben noch minderjährig. Sharona erkannte die Gefühle, die der Sänger für sie hegte, aber selbst erst, nachdem sie den Song gehört hatte.

Das Lied wurde zu einem Welthit. Die Beziehung der beiden Protagonisten hingegen hielt nur vier Jahre. Trotzdem blieben sie enge Freunde.

 

4. Madonna mit Like A Virgin

Der Song Like A Virgin stammt nicht aus der Feder von Madonna oder überhaupt einer Frau. Er hat auch nichts mehr der Jungfräulichkeit einer Frau zu tun. Geschrieben hat den Text Billy Steinberg, der unter anderem auch an The Bangles' „Eternal Flame“ oder Cyndi Laupers „True Colors“ beteiligt war.

In dem Song verarbeitet Steinberg Erlebnisse und Gefühle. Nachdem seine Beziehung gescheitert war, war Steinberg emotional sehr angeschlagen. Erst eine neue Beziehung half ihm dabei, wieder auf die Beine zu kommen. Der Liedtext erzählt davon, wie es sich anfühlt, neu, frisch und unversehrt zu sein.

 

5. Eagles mit Hotel California

Hotel California gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Songs der 1970er-Jahre und gewann 1977 sogar einen Grammy. Doch die Band nahm die Auszeichnung nicht entgegen, weil der Frontmann Don Henley Wettbewerbe ablehnte. Das ist bereits ein Hinweis auf die wahre Bedeutung des Songs.

Viele denken, dass es in dem Lied um einen einsamen Wanderer geht, der eines Nachts in einem seltsamen Hotel einkehrt. Die Band erklärt aber, dass der Song von Selbstzerstörung, Korruption und Begehrlichkeiten in der Musikindustrie handelt. Der Text beschreibt die Schattenseiten, die der amerikanische Traum und Berühmtheit mit sich bringen.

 

6. Bruce Springsteen mit Born In The USA

Auch heute noch stimmen Patrioten und Nationalisten gerne Born In The USA an. Ronald Reagan wollte den Song sogar als offiziellen Song seiner Wahlkampagne verwenden. Bruce Springsteen schlug ihm diesen Wunsch aber ab.

Hintergrund hierzu ist, dass der Song weder patriotisch gemeint noch ein Loblied auf Amerika ist. Ganz im Gegenteil übt der Song scharfe Kritik. Er erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich als Soldat meldet und nach Vietnam geht. Nach seiner Rückkehr erfährt der Mann für seinen Einsatz keinen Respekt oder Dank. Stattdessen wird er von der Gesellschaft gemieden und sucht vergeblich nach einem neuen Job. Der Song thematisiert also die vielen Existenzen, die der Krieg zerstört hat.

 

7. Lady Gaga mit Poker Face

Im Jahr 2008 schaffte es Lady Gaga dank Poker Face als erste Solo-Sängerin, mit zwei Songs gleichzeitig in den Top 10 der Charts vertreten zu sein. Die wahre Bedeutung des Songs verriet die Künstlerin erst bei einem Live-Konzert. Demnach erzählt das Lied von ihren Erfahrungen mit ihrer eigenen Bisexualität.


Lady Gaga erzählte, dass sie seinerzeit mit einem Mann liiert war. Sie spielte ihm vor, dass ihr die Beziehung gefielt. Doch in Wahrheit malte sie sich aus, mit einer Frau zusammen zu sein. Sie zeigte ihrem Partner somit ein Poker Face.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

 

 
< Prev   Next >

Anzeige

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan