Cookies - Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
Anzeige
mehr Artikel
Tipps fuer ein eigenes Konzert Tipps und Übersicht für ein eigenes Konzert Konzerte sind etwas ganz Besonderes und dabei spielt es eigentlich keine Rolle, um welche Art von Konzert es sich handelt, denn jeder hat seine eigenen, ganz persönlichen Vorlieben. Nun gibt es aber auch viele Menschen, die selbst Musik machen oder deren Familienangehörige und Freunde musizieren. Anstatt dieses Können aber immer nur an Weihnachten oder bei Familienfesten zu präsentieren, spricht nichts dagegen, ein eigenes Konzert zu veranstalten. Die Vorbereitung eines solchen Konzertes ist dabei über weite Strecken mit der Planung einer Party vergleichbar.   Ganzen Artikel...

Was ist und macht die GEMA? Was ist und macht eigentlich die GEMA? Musik im Sinne von Kompositionen und Songtexten stellt geistiges Eigentum dar, das urheberrechtlich geschützt ist und als künstlerisches Gut über einen Wert verfügt. Dadurch ergibt sich für den Urheber das Recht, eine Vergütung einzufordern, wenn seine Werke abgespielt, aufgeführt, gesendet oder vervielfältigt werden. Da ein Urheber jedoch kaum in der Lage ist, dieses Recht selbst wahrzunehmen, kommt an dieser Stelle die GEMA ins Spiel.   Ganzen Artikel...

Die erfolgreichsten Liebeslieder Liste: die größten und erfolgreichsten Liebeslieder Liebesliedern handeln, wie bereits ihr Name besagt, von der Liebe und von großen Gefühlen. Die meisten Liebeslieder sind dabei Balladen, die an schöne Momente erinnern und zum Kuscheln und Träumen einladen, und damit perfekt zu einem romantischen Abend bei Kerzenschein passen. Es gibt vermutlich keine Musikrichtung, in der es keine Liebenslieder gibt. Insofern ist es letztlich für jeden möglich, sein ganz persönliches Liebeslied zu finden, unabhängig davon, ob er gerne Rock und Pop, Schlager oder Klassik hört. Liebeslieder stehen aber nicht nur rund um den Valentinstag, bei frisch Verliebten oder bei Liebenden im Allgemeinen hoch im Kurs.   Ganzen Artikel...

10 anfängertaugliche Instrumente und gute Tipps fürs Musizieren, 2. Teil 10 anfängertaugliche Instrumente und gute Tipps fürs Musizieren, 2. Teil   Musik kennt keine Altersgrenzen. Der Musikgeschmack mag zwar verschieden sein und sich im Laufe der Zeit immer mal wieder ändern. Doch wenn es darum geht, Musik zu hören oder selbst Musik zu machen, spielt das Alter keine Rolle. Und so ist es auch nie zu spät, ein Musikinstrument zu lernen.  Ganzen Artikel...



5 No-Gos beim Konzertbesuch 5 No-Gos beim Konzertbesuch Damit der Konzertbesuch für alle Besucher zu einem angenehmen und im positiven Sinne unvergesslichen Erlebnis wird, ist ein wenig Rücksichtnahme gefragt. Hier sind fünf Dinge, die beim Konzertbesuch gar nicht gehen!   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Thursday, 19 May 2022
 
Musikthemen
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 3
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 3 Ob Motto-Party, Radio oder persönliche Playlist: Viele Songs aus den 1980er-Jahr...
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 2
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 2 Die deutsche Musik der 1980er-Jahre war geprägt von Rock, Pop und Schlager. Dazu...
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 1
Liste: Die 20 besten deutschen 1980er-Hits, Teil 1 Im deutschsprachigen Raum der 1980er-Jahre waren sowohl Rock und Pop als auch Schlage...
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil IV
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil IV Songs und Alben bringen die meisten mit den Interpreten in Verbindung....
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil III
Liste: Die 22 weltweit erfolgreichsten Musikproduzenten, Teil III Vieles würde ohne die Leute, die im Hintergrund einen richtig gut...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 3
 
 
Anzeige
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 3

Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 3

 

Ursprünglich bezeichnete ein Orchester die Bühne, auf der Musiker standen oder saßen und für das Publikum musizierten. Im Laufe der Zeit veränderte sich die Wortbedeutung. Heute meint ein Orchester eine Gruppe, die aus Musikern, deren Instrumenten und dem Dirigenten besteht.

Dabei gibt es das Orchester in vielen verschiedenen Varianten. Das Blasorchester, das Streichorchester, das Kammerorchester, das Jazzorchester oder die Big Band sind Beispiele dafür. Die bekannteste Form ist aber das klassische Sinfonieorchester. Und wenn nur von einem Orchester die Rede ist, ist damit meist das große Sinfonieorchester gemeint.

Doch welche Instrumente gehören eigentlich zur Besetzung eines Orchesters? Und welche Funktion haben die verschiedenen Instrumentengruppen? Diesen Fragen gehen wir in einer kleinen Beitragsreihe nach. Dabei haben wir zunächst die Streicher und die Blechbläser vorgestellt. Hier ist Teil 3!

 

Die Holzblasinstrumente eines Orchesters

In einem Sinfonieorchester umfasst die Familie der Blasinstrumente zum einen die Blechbläser und zum anderen die Holzbläser. Die Bläser besetzen die mittleren Reihen, sind also hinter den Streichern und vor den Perkussionsinstrumenten angeordnet. Vom Dirigenten aus gesehen, befinden sich die Holzbläser links neben den Blechbläsern. Und im Orchester ist die Gruppe der Holzbläser vor allem durch

·Flöten,

·Oboen,

·Klarinetten und

·Fagotte

vertreten. Wer sich ein Orchester anschaut, ist beim Anblick der Holzbläser oft etwas irritiert. Denn die heutigen Instrumente in der Gruppe der Holzbläser bestehen gar nicht mehr aus Holz, sondern überwiegend aus Metall oder Kunststoff. Dass der Name überdauert hat, liegt daran, dass Holzblasinstrumente ein hölzernes Mundstück haben.

Wie ein Holzblasinstrument klingt, hängt zum einen von der Länge und Dicke des Instruments ab. Denn die Bauart bestimmt über die Luftsäule, die durch das Blasen entsteht. Zum anderen reguliert der Musiker den Ton, indem er bestimmte Löcher oder Klappen offen hält oder schließt.

 

Die Flöten

Innerhalb der Holzbläser haben die Flöten eine ähnliche Funktion wie die Violinen bei den Streichern. Weil sie die höchsten Oktaven erreichen, übernehmen sie meist die Melodie.

Im Orchester sind die Flöten vor allem durch Querflöten vertreten. Meist gehören drei Querflöten zur Besetzung. Dazu kommt eine Pikkoloflöte. Die Pikkoloflöte ist gewissermaßen die kleine Schwester der Querflöte. Mit 32 Zentimetern ist nur etwa halb so lang und ihr sehr hoher, fast schriller Klang sorgt für exotische Akzente.

Blockflöten sind ebenfalls Holzblasinstrumente und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. In einem Sinfonieorchester werden Blockflöten aber nur sehr selten eingesetzt.

 

Die Oboen

Die Oboe besteht aus einem 65 Zentimeter langen Korpus aus Holz, der mit Metallklappen ausgestattet ist. Für den Ton ist das Mundstück zuständig, das auch kurz Rohr genannt wird. Es besteht aus zwei Rohrblättern, die parallel zueinander angeordnet sind. Bläst der Musiker in das Mundstück, versetzt er dadurch die Blätter in Schwingung.

Der Klang der Oboe ist weich, warm und eher zurückhaltend. Das Notenspektrum, das die Oboe spielen kann, ähnelt dem der Flöte. Deshalb übernehmen manchmal auch die Oboen die tragende Melodie. In einem Orchester gibt es meist zwei oder drei Oboen.

 

Die Klarinetten

Auch die Klarinette besteht überwiegend aus Holz. Mit einer Länge von rund 70 Zentimetern ist sie etwas größer als eine Oboe. Ihr Mundstück ist ähnlich, verfügt aber nicht über ein doppeltes, sondern nur ein einfaches Rohrblatt.

Vom Klang her ist die Oboe fast eine Oktave tiefer als die Querflöte. Die Besetzung eines Orchesters sieht meist vier Klarinetten vor. Sie können durch eine Bassklarinette ergänzt werden, die ein deutlich tieferes Klangspektrum beisteuert.

 

Die Fagotte

Wie die Oboe hat auch das Fagott ein Mundstück mit einem Doppelrohrblatt. Allerdings ist das Instrument ein ganzes Stück größer und klingt deshalb viel tiefer. Trotz der imposanten Größe erzeugt ein Fagott die leisesten und sanftesten Töne innerhalb der Holzbläser. Aus diesem Grund ist das Fagott in erster Linie für die elegante Begleitung im Hintergrund zuständig.

In einem klassischen Sinfonieorchester sind meist drei Fagotte vorhanden. Zusätzlich kann es ein Kontrafagott geben. Das Kontrafagott klingt noch einmal tiefer als die anderen Fagotte.  

 

Das Schlagwerk eines Orchesters

Zu den Perkussionsinstrumenten in einem Orchester gehören alle Instrumente, die durch Schlagen, Klopfen, Schaben, Schütteln und ähnliche Bewegungen erklingen. Dabei teilt sich das Schlagwerk in zwei Gruppen.

Die erste Gruppe bilden die sogenannten Membranophone. Sie bestehen aus einem Korpus, über den eine Haut oder ein Fell als Membran gespannt ist. Schlägt der Musiker die Membran an, erklingt ein Geräusch. Gleichzeitig wird die Membran in Schwingung versetzt und leitet diese Schwingungen an den Resonanzkörper weiter. Dadurch entsteht das Timbre. Der Ton, den der Zuhörer wahrnimmt, ist die Kombination aus dem Geräusch der Membran und dem Timbre.

Die zweite Gruppe sind die Idiophone. Bei ihnen ist der Korpus als solches für den Klang zuständig. Bestehen die Instrumente aus Metall, werden sie auch Metallophone genannt. Ein Beispiel dafür ist die Triangel.

Welche und wie viele Schlaginstrumente die Besetzung eines Orchesters enthält, ist pauschal schwer zu sagen. Denn zum einen variiert das von Orchester zu Orchester. Und zum anderen richtet sich der Einsatz nach dem Stück, das gespielt wird.

Ein Schlaginstrument, das aber so gut wie immer vertreten ist, ist die Pauke. Die Pauke ist eine große Trommel. Ihr Korpus hat die Form eines fast halbkugelförmigen Kessels aus Kupfer. Deshalb wird die Pauke auch Kesseltrommel genannt. Die Membran, die sich über den Kupferkessel spannt, besteht aus Leder oder einem Kunststofffell. Durch ein Pedal kann der Musiker die Spannung der Membran verändern und dadurch die Tonhöhe regulieren. Ob die Töne hart oder weich klingen, hängt davon ab, welche Art von Schlägel der Musiker benutzt. In einem Orchester gibt es bis zu vier Pauken.


Weitere Perkussionsinstrumente, die im Orchester vertreten sein können, sind unter anderem die Triangel, das Glockenspiel, das Schlagzeug, das Vibraphon und das Xylophon.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen: 

 

 
< Prev   Next >

Anzeige

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan