Anzeigen

 
Cookies - Datenschutz
Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung des Angebots und zu Werbezwecken. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Musik Gästebuch
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
mehr Artikel
Weihnachtssongs die vielen auf die Nerven gehen Einige Weihnachtssongs, die vielen auf die Nerven gehen Der Advent und die Weihnachtszeit sollen eigentlich gemütliche, friedliche und besinnliche Tage sein, die die Menschen genießen, an denen sie zur Ruhe kommen, ihre Familie und Freunde treffen und das Jahr so allmählich ausklingen lassen. Neben dem Tannenbaum, Lebkuchen, gutem Essen und Geschenken gehören auch Weihnachtslieder zur Weihnachtszeit unbedingt dazu.    Ganzen Artikel...

Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen  Tickets, die nie ankommen, viel zu hohe Preise, schlechter Kundenservice oder Eintrittskarten für Veranstaltungen, die es gar nicht gibt: Der Ticketkauf auf Online-Börsen kann so manche böse Überraschung bereithalten. Ein Grund hierfür ist, dass es sich bei den Ticketbörsen um Plattformen des Zweitmarkts handelt.  Ganzen Artikel...

Musiker die bei Flugabstuerzen gestorben sind Liste: berühmte Musiker, die bei einem Flugzeugabsturz gestorben sind Ein erfolgreicher Musiker führt zweifellos ein aufregendes Leben. Zahlreiche Auftritte auf der ganzen Welt sowie diverse Partys, Preisverleihungen und Events gehören zum Alltag. Erfolgreiche Musiker sind Stars, haben eine Vorbildfunktion und werden gefeiert wie Helden. Der große Erfolg hat aber auch seine Schattenseiten. Der ständige Erfolgsdruck, die kaum vorhandene Privatsphäre und der Stress führen so manches mal dazu, dass Musiker zu Dingen wie Alkohol und Drogen greifen, leichtsinnig werden oder schlichtweg den Blick für die Realität verlieren.   Ganzen Artikel...

8 Gründe fürs Singen, 1. Teil 8 Gründe fürs Singen, 1. Teil Es gibt hervorragende Sänger mit einer außergewöhnlichen Stimme. Daneben gibt es Sänger, die zwar nicht besonders gut, dafür aber liebend gerne singen. Und es gibt Menschen, die von sich selbst sagen, dass sie nicht singen können. Doch selbst sie summen mit, wenn sie ein Lied hören, das sie mögen. Tatsächlich kommt es auch gar nicht unbedingt darauf an, wie gut jemand singt und ob er alle Töne trifft.   Ganzen Artikel...



Die erfolgreichsten weiblichen Rockstars Einige der größten und erfolgreichsten weiblichen Rockstars im Kurzportrait Als in den USA in den 1950er-Jahren die Geburtsstunde des Rock’n’roll schlug, waren durchaus auch einige Frauen daran beteiligt. Ein paar von diesen Frauen sollte es sogar gelingen, die Musikgeschichte nachhaltig zu prägen und dabei nicht nur selbst zu Weltstars zu werden, sondern durch die von ihnen geschriebenen Songs oder als Produzentinnen auch anderen Stars zu Weltkarrieren zu verhelfen.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
 

 

  Thursday, 21 March 2019
 
Musikthemen
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II Heute haben es Nachwuchstalente ein bisschen leichter. Denn sie müss...
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil I
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil I Im Zeitalter des Internets und der Streaming-Dienste legen viele Küns...
10 berühmte Paare der Musik-Szene 2 Teil
10 berühmte Paare der Musik-Szene, 2. Teil Yoko Ono und John Lennon, Gloria und Emilio Estefan, Faith Evans und Notorious B.I.G., Madon...
10 berühmte Paare der Musik-Szene, 1. Teil
10 berühmte Paare der Musik-Szene, 1. Teil Vor allem bei jungen und angesagten Künstlern sehen es die Plattenbosse eigentlic...
Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen
Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen Tickets, die nie ankommen, viel zu hohe Preise, schlechter Kundenser...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1
 
 
Anzeige
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1

Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1 

Für alles im Leben gibt es seine Zeit. Das ist bei Kindern und Jugendlichen nicht anders als bei Erwachsenen. Spätestens mit dem Teenie-Alter erwacht bei vielen Mädchen und Jungen jedenfalls das Interesse an und für Musik. Unter Gleichaltrigen gehört es ab jetzt zum guten Ton, die Musikstars zu kennen, die gerade voll angesagt sind. Und natürlich sollte der Teenie mitreden können und seine Meinung haben.

 

 

Die Musik wird zum Alltagsbegleiter. Lieblingssänger, -bands und -songs kristallisieren sich heraus. Playlists werden zusammengestellt und übers Smartphone, den MP3-Player oder die Stereoanlage gehört. Was früher der Kindergeburtstag war, ist jetzt immer mehr eine echte Party. Und irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem der Teenie sein großes Idol live auf der Bühne erleben möchte.

Mit etwas Glück geht der Lieblingsstar auf Tour. Der erste Konzertbesuch rückt damit in greifbare Nähe. Nur gehen die Vorstellungen von Teenie und Eltern mitunter ganz schön weit auseinander. Denn für den Nachwuchs scheint die Sache ziemlich einfach: Konzertkarte kaufen und hingegen - mehr ist es nicht. Im Unterschied dazu stellen sich Eltern jede Menge Fragen.

Darf der Teenie überhaupt schon alleine aufs Konzert? Wie sollen die An- und Abreise organisiert werden? Wie sieht es mit dem Budget aus? Und was muss noch alles bedacht werden? Damit am Ende alle ein gutes Gefühl haben, haben wir in einem zweiteiligen Beitrag frei nach dem Motto “Wenn der Teenie aufs Konzert geht” organisatorische Tipps für Eltern zusammengestellt.

Hier ist Teil 1!:

 

Der Kauf der Konzertkarten

Wenn ein namhafter Künstler oder eine angesagte Band auf Tournee geht, sind die Preise für die Konzertkarten mitunter ganz schön happig. Doch nicht nur das: Oft sind die Karten auch noch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Und damit ist nicht gemeint, dass die Verkaufsaktion nach ein paar Tagen beendet ist. Manchmal sind die begehrten Tickets schon nach wenigen Sekunden vergriffen.

Die Eltern sollten ihren Nachwuchs deshalb besser von Anfang an darauf vorbereiten, dass es mit den Konzertkarten möglicherweise nicht klappt. Gelingt es dann doch, Tickets zu ergattern, ist die Freude umso größer. Andersherum müssen sich die Eltern in den nächsten Wochen möglicherweise mit einem enttäuschten und zickigen Teenie herumplagen.

Ticketvorverkäufe starten meist am frühen Vormittag, mitten unter der Woche. Also ausgerechnet zu einer Zeit, in der der Teenie in der Schule und die Eltern in der Arbeit sind. Daher sollten die Eltern überlegen, wer sich um den Ticketkauf kümmert. Dank Internet und Online-Tickerverkäufern lässt sich der Kauf nämlich auch vom Arbeitsplatz aus bewältigen. Nur muss die kurze Pause eben geplant und pünktlich umgesetzt werden.  

 

Die Platzwahl

Je nachdem, wer das Konzert gibt und wo es stattfindet, gibt es Stehplätze, Sitzplätze oder auch beides. Und verständlicherweise möchte der Teenie seinem Idol so nah wie möglich kommen. Findet das Konzert in einem Stadion oder einer großen Halle statt und gibt es ausschließlich Stehplätze, wird das aber nur dann gelingen, wenn der Teenie schon sehr früh da ist.

Doch die Stunden, bis das Konzert dann endlich losgeht, können sehr lang werden. Wenn das Konzert an einem Schultag stattfindet, wird eine sehr frühe Anreise ohnehin nicht möglich sein. Außerdem ist so manchem Teenie nicht klar, dass es ganz schön unangenehm sein kann, stundenlang von einer großen Menschenmasse umgeben zu sein, die auch mal schiebt, drückt und schubst. Gibt es Sitzplätze, sind sie für einen Teenie oft die bessere Wahl. Optimal ist, wenn der Sitzplatz schon im Vorfeld ausgewählt und fest reserviert werden kann. Denn der Teenie muss sich so keinen guten Platz mehr erobern. Plätze auf höheren Rängen versprechen außerdem eine bessere Sicht als Plätze im ebenerdigen Innenraum. Letztere sind zwar näher an der Bühne.

Doch wenn der Teenie lauter großgewachsene Menschen vor sich hat, die auch noch das Smartphone in die Höhe halten oder zum Mittanzen aufstehen, sieht er nicht mehr viel. Eine erhöhte Position ist da schon besser. Und riesige Leinwände neben der Bühne machen den größeren Abstand zur Bühne sicher wett.  

 

Die Einlassbedingungen

Sehr wichtig ist, die Einlassbedingungen genau zu klären. Es gibt Konzerte, die Teenies ab einem Alter von 14 Jahren alleine besuchen dürfen. Bei anderen Konzerten müssen sie mindestens 16 Jahre alt sein. Wieder andere Veranstalter gewähren minderjährigen Teenies nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt.

Die Eltern sollten sich also gut informieren, welche Regelungen gelten, und bei Bedarf eine Begleitperson organisieren. Wird der Teenie von einem Bekannten begleitet, müssen die Eltern außerdem oft eine entsprechende Erklärung unterschreiben. Das dazugehörige Formular gibt’s beim Konzertveranstalter.   In Teil 2 kümmern wir uns um die Hin- und Rückfahrt zum Konzert, das Budget und die Dinge, die der Teenie zum Konzert mitnehmen sollte.

Mehr Ratgeber, Musikthemen, Tipps und Anleitungen:

  • Was ist mit dem Ticket, wenn ein Konzert ausfällt?
  • Das richtige Outfit fürs Konzert
  • Ab wann dürfen Kinder Konzerte besuchen?
  • Wie Musik auf die Gesundheit wirkt
  • Konzertkarten online kaufen: Worauf achten?
  • 5 Tipps, wie es im Vorverkauf mit begehrten Konzertkarten klappen kann
  • Die 10 schönsten Opernhäuser in Deutschland, 2. Teil
  • Thema: Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1

     
    < Prev   Next >

    Anzeige

     

     

     

     

    © 2006 - J!LM -

    Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan