Cookies - Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
Anzeige
mehr Artikel
Online-Crash-Kurs: Noten lesen, Teil 3 Online-Crash-Kurs: Noten lesen, Teil 3 Ein Musiker muss zwar nicht unbedingt Noten lesen können. Aber auf Dauer ist es doch besser und praktischer. Und wer das System einmal verstanden hat, wird sich mit dem Notenlesen nicht schwer tun. Denn so schwierig ist es nicht. In einem Online-Crash-Kurs erklären wir, wie das Lesen von Noten funktioniert.    Ganzen Artikel...

Die erfolgreichsten weiblichen Rockstars Einige der größten und erfolgreichsten weiblichen Rockstars im Kurzportrait Als in den USA in den 1950er-Jahren die Geburtsstunde des Rock’n’roll schlug, waren durchaus auch einige Frauen daran beteiligt. Ein paar von diesen Frauen sollte es sogar gelingen, die Musikgeschichte nachhaltig zu prägen und dabei nicht nur selbst zu Weltstars zu werden, sondern durch die von ihnen geschriebenen Songs oder als Produzentinnen auch anderen Stars zu Weltkarrieren zu verhelfen.   Ganzen Artikel...

Konzertbesuch im Urlaub Infos und Tipps für einen Konzertbesuch im Urlaub Der Urlaub gehört zweifelsohne zu den schönsten Zeiten während des Jahres und erfüllt dabei gleich mehrere Funktionen. So lernt der Reisende neue Orte kennen oder besucht seine Lieblingsplätze, lässt den Alltag für einige Zeit hinter sich, kann durchatmen, zur Ruhe kommen und seine Energiereserven wieder auffüllen. Eine ähnliche Funktion übernehmen Konzertbesuche, die ebenfalls entspannend und gleichzeitig aufregend sind. Was liegt also näher, als den Urlaub mit einem Konzertbesuch zu verbinden?   Ganzen Artikel...

Die bislang teuersten Musikvideos Liste: die bislang teuersten Musikvideos Musikvideos sind sehr wichtige Mittel, wenn es darum geht, ein Album oder eine Single zu bewerben. Schon 1890 gab es zaghafte Versuche, Musik und Bilder miteinander zu kombinieren, echte Musikvideos erschienen aber erst Ende der 1960er-Jahre. Seinerzeit veröffentlichten die Beatles im Zuge der Vermarktung ihrer Musik kurze Filme, allerdings hielten sich die investierten Geldsummen sehr in Grenzen. Dies lag schlichtweg daran, dass die meisten damals Musik über das Radio oder einen Plattenspieler hörten, aber noch keinen Fernseher hatten.    Ganzen Artikel...



Kritikpunkte an der GEMA Die größten Kritikpunkte an der GEMA Sicherlich ist unbestritten, dass die GEMA eine wichtige Aufgabe erfüllt. Das Kürzel GEMA steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte und als Verwertungsgesellschaft vertritt die GEMA ihre Mitglieder. Bei den Mitgliedern handelt es sich um Künstler, Komponisten, Texter und Verleger von musikalischen Werken. Vereinfacht erklärt sorgt die GEMA dafür, dass die Urheberrechte geschützt und die Künstler bei einer öffentlichen Nutzung ihrer Werke angemessen für ihre Arbeit entlohnt werden.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Monday, 06 July 2020
 
Musikthemen
Die Unterschiede zwischen Techno, EDM, Electro und House, Teil 2
Die Unterschiede zwischen Techno, EDM, Electro und House, Teil 2 Wenn jemand elektronische Musik als sein bevorzugtes Genre benennt, dan...
Die Unterschiede zwischen Techno, EDM, Electro und House, Teil 1
Die Unterschiede zwischen Techno, EDM, Electro und House, Teil 1 “Am liebsten höre ich elektronische Musik.” - Was im e...
Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 2
Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 2 Wenn der Nachwuchs ein Instrument lernen möchte, ist das zunächst eine gute u...
Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1
Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1 Äußert das Kind den Wunsch, Klavier zu spielen, wird das die Eltern zunä...
Die 18 besten Musikfilme, Teil 3
Die 18 besten Musikfilme, Teil 3 Ein Musikfilm erzählt nicht einfach nur eine Geschichte. Stattdessen untermalt er die Geschichte m...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Die schönsten Opern
 
 
Anzeige
Die schönsten Opern

Die schönsten und berühmtesten Opern, die jeder einmal gesehen haben sollte 

Als ein paar italienische Komponisten der Renaissance die Kunstform der Oper schufen, wollten sie eigentlich nur das antike Theater wiederbeleben. Im Laufe der Zeit sollte sich die Oper jedoch zu einem von der Handschrift des jeweiligen Komponisten geprägten Gesamtkunstwerk entwickeln.

 

 

Erst das Zusammenspiel aus der mitunter wie ein atemberaubendes Gemälde gestalteten Bühne, den Geschichten mit dem Charakter von großem Kino und der Musik macht die Oper zu dem, was sie ist und was sie ausmacht. Auch wenn vermutlich nahezu jeder die Melodien von Mozart, Verdi oder Bizet kennen dürfte, trifft die Oper aber natürlich nicht jedermanns Geschmack.

Trotzdem gibt es ein paar Opern, die fast schon zur Allgemeinbildung gehören und mit denen sicher auch diejenigen etwas anfangen können, die keine ausgemachten Opern-Fans sind.

 

Einige der schönsten und berühmtesten Opern, die jeder einmal gesehen haben sollte, stellt die folgende Übersicht vor. Aufgelistet sind die Kunstwerke dabei nach dem Jahr ihrer Uraufführung: 

 

Claudio Monteverdi - L‘Orfeo

Orfeo, Sohn des Gottes Apoll, muss erleben, wie seine geliebte Frau Euridike an einem Schlangenbiss verstirbt. Zum Äußersten entschlossen folgt er ihr ins Reich der Toten. Durch seinen Klagegesang gelingt es ihm, Prospertina, die Herrin der Unterwelt und Ehefrau von Pluto, gnädig zu stimmen. Sie erlaubt Orfeo, seine Frau mit ins Leben zurückzunehmen, allerdings unter der Auflage, dass er sich nicht umdrehen darf, solange die beiden in der Unterwelt sind.

Da Orfeo aber glaubt, Furien würden dem Paar folgen, schaut er zurück, worauf Euridike in das Reich der Toten zurückfällt. Orfeo möchte daraufhin auch sein Leben beenden, befindet sich aber wie von Zauberhand plötzlich wieder in der richtigen Welt. Schließlich erlöst Apoll seinen Sohn und versetzt ihn an einen Himmel, wo Orfeo das Licht seiner geliebten Frau leuchten sieht. 

L’Orfeo wurde 1607 uraufgeführt und durch diese sowie einige darauffolgende Werke wurde Claudio Monteverdi zum geistigen Vater der Oper als neue Musikgattung und Kunstform.  

 

Wolfgang Amadeus Mozart - Die Zauberflöte

Die Zauberflöte erzählt im Grunde genommen eine recht einfache Geschichte, nämlich die Liebesgeschichte von einem Jungen und einem Mädchen. Ihren besonderen Reiz erhält die Geschichte aber dadurch, dass nichts ist, wie es scheint. So ist der Zauberer gar nicht der Böse, obwohl er die Prinzessin gefangen hält, und eine Frau, die alt zu sein scheint, ist in Wirklichkeit jung.

Eine der Hauptfiguren in der Oper ist Tamino, der Pamina liebt, aber erst verschiedene Abenteuer meistern muss, bevor die beiden zu einem Paar werden. Unterstützt wird Tamino von Papageno, einem feigen, aber durch seine Sorglosigkeit und Unbekümmertheit sehr sympathischen Begleiter. Die Böse in der Oper ist die Königin der Nacht, die alles versucht, um das Zauberreich von Sorastro in ihre Gewalt zu bringen. Am Ende soll jedoch alles ein gutes Ende nehmen.Die Zauberflöte wurde 1791 uraufgeführt und war Mozarts letzte Oper.

Dabei hat Mozart für die Oper nicht nur eine Reihe von Melodien komponiert, die weltberühmt sind und die vermutlich jeder schon einmal gehört haben dürfte. Genauso gilt die Zauberflöte auch als eines der wichtigsten Werke, durch die die deutsche Oper einen eigenen Stil entwickeln und sich von ihren italienschen Vorbildern lösen konnte. 

 

Vincenzo Bellini - I Capuleti e i Montecchi

In dieser Oper geht es um nichts geringeres als die tragische Geschichte von Romeo und Julia. Während sich die beiden Familien Capuleti und Montecchi in Venedig erbittert und hasserfüllt bekämpfen, verlieben sich die beiden Kinder der Familien ineinander.

Letztlich sind es missglückte Intrigen, durch die Romeo und Julia zusammenfinden, bis sie schließlich ein Missverständnis für immer trennen soll. So glaubt Romeo, Julia sei tot, woraufhin er sich das Leben nimmt. Kurze Zeit später stirbt auch Julia durch eigene Hand.

Die Uraufführung der Oper fand 1830 statt und Bellini ist es gelungen, den tragischen Stoff in einer herrliche Belacanto-Oper umzusetzen. Eine Belcanto-Oper ist eine Oper, die von schönem Gesang mit virtuosen Ausschmückungen geprägt ist. Durch die scheinbar einfachen Melodien kombiniert mit einem schwermütigen Grundton ist Bellinis Oper ein Musterbeispiel für die Romantik. 

 

Richard Wagner - Tristan und Isolde

Tristan ist ein treuer Diener des Königs Marke und reist im Auftrag sein Königs nach Irland, um für diesen um die Hand der Königstochter Isolde anzuhalten. Vor einiger Zeit hatte Tristan jedoch Isoldes früheren Geliebten erschlagen und wurde daraufhin von Isolde und deren Mutter gesund gepflegt. Seitdem ist Tristan selbst in Isolde verliebt.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als Brangäne, eine Vertraute von Isolde, dem Paar einen Liebestrank anstelle eines Sühnetrankes verabreicht. Durch den Liebestrank soll die Liebe von Tristan und Isolde ewig währen, wobei ewig bis in den Tod bedeutet, denn allein schon weil König Marke über den Betrug seines Dieners wenig erfreut ist, kann die Liebe zu Lebzeiten nicht glücklich werden.

Die Oper wurde 1865 uraufgeführt und bis heute gilt Wagner in Deutschland als der Opernkomponist schlechthin. Dies mag einer der Gründe dafür sein, weshalb sich die alljährlichen Festspiele in Bayreuth größter Beliebtheit erfreuen.  

 

Giuseppe Verdi - Aida

Die Oper spielt in der antiken Metropole Memphis in Ägypten und erzählt eine verhältnismäßig verwickelte Geschichte. Ausgangspunkt dabei ist, dass zwischen Ägypten und Äthiopien Krieg herrscht. Am ägyptischen Hof lebt eine Sklavin namens Aida, die in Wirklichkeit aber die Tochter des äthiopischen Königs ist.

Nun ist Aida aber zudem noch ausgerechnet in Radamès verliebt, dem Feldherrn, der gegen Äthiopien in die Schlacht zieht. Die Folge ist eine tragische Geschichte voller heimlicher Machenschaften, Solidaritätskonflikte und falscher Identitäten, die letztlich im Tod von Aida und Radamès endet.  Die Uraufführung der Oper fand 1871 in Kairo statt.

Ursprünglich sollte die Oper anlässlich der Eröffnung des Suez-Kanals uraufgeführt werden, weil Verdi aber unter anderem auf einen Dirigenten seiner Wahl und einen großen Chor bestand, kam es zu Verzögerungen. 

 

George Bizet - Carmen

Die Geschichte der Oper basiert auf einer Novelle von Prosper Mérimée. Die Handlung beginnt auf einem großen Platz vor einer Tabakfabrik in Sevilla, wo sich die sehr hübschen und bei den Soldaten überaus begehrten Fabrikarbeiterinnen treffen. Die hübscheste von allen ist die Zigeunerin Carmen, der der Soldat Don José verfällt.

Er lässt sich auf Carmens Spiel ein, die ihn anlockt, dann wieder abweist, erneut anlockt und wieder abweist. Am Ende ersticht der Soldat die hübsche Zigeunerin, weil sie sich letztlich doch für den Stierkämpfer Escamillo entscheidet.  

George Bizet, der eigentlich Alexandre César Léopold Bizet hieß, sich selbst aber George nannte, wurde nur 38 Jahre alt. Seine Oper wurde 1875 uraufgeführt, von dem großen Erfolg bekam der Komponist jedoch nichts mehr ab. Heute gehört Carmen zum Standardrepertoire und ist eine der Opern, die weltweit am häufigsten aufgeführt werden.  

 

Giacomo Puccini - Madame Butterfly

Die Oper erzählt die Geschichte der wunderschönen Geisha Cho-Cho-San und des amerikanischen Offiziers Linkerton. Der Offizier verliebt sich in die Geisha, umwirbt sie und darf sie schließlich heiraten. Cho-Cho-San möchte sich aus Liebe zu ihrem Mann taufen lassen, weshalb sie von ihrer japanischen Familie verstoßen wird.

Aber auch der Offizier bleibt der Geisha nicht treu, denn als er nach drei Jahren auf See zurückkehrt, ist er mit einer Frau aus dem Westen verheiratet. Damit ereilt Cho-Cho-San exakt das Schickal, das sie immer gefürchtet hatte, nämlich wie ein schöner Schmetterling auf eine Nadel aufgespießt zu werden. Der Offizier, berührt durch die Liebe seiner japanischen Frau und den dreijährigen Sohn, den die Geisha während seiner Abwesenheit aufgezogen hatte, bereut sein Verhalten.

Cho-Cho-San ist jedoch so tief gekränkt, dass sie sich das Leben nimmt.  Madame Butterfly wurde 1904 uraufgeführt. Die Oper, die Puccini selbst am liebsten möchte, ist vermutlich das bekannteste, wenn auch vielleicht nicht unbedingt das beste Werk des Komponisten. Angesichts der zunehmend multikulturellen Gesellschaften ist die Geschichte aber bis heute durchaus aktuell.

 

Mehr Tipps und Ratgeber zum Thema Musik:

Thema: Die schönsten und berühmtesten Opern, die jeder einmal gesehen haben sollte

 
< Prev   Next >

Anzeige

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan