Cookies - Datenschutz
Diese Webseite benutzt Cookies zur Verbesserung des Angebots und zu Werbezwecken. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Musik Gästebuch
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
mehr Artikel
Geschichte der Konzerte Konzerte verbinden Ein Konzert, unabhängig davon ob privat oder öffentlich, ist zunächst nichts anderes, als eine Veranstaltung, bei der dem Publikum Musik vorgetragen wird. Die Geschichte des Konzerts beginnt im 18. Jahrhundert. Ausgehend von London und Paris erfreuen sich Konzerte seit dem Ende dieses Jahrhunderts auch in den übrigen europäischen Großstädten wachsender Beliebtheit. Bis zu diesem Zeitpunkt fand das Vortragen von Musik, das nicht mit einer Tanzveranstaltung verbunden war, immer nur im Rahmen religiöser Zeremonien oder höfischer Feierlichkeiten und Veranstaltungen statt. Durch die nun aufkommenden Konzerte wurde Musik als eigenständige Kunst vorgetragen, die nicht mehr nur Untermalung war, sondern im Fokus des Geschehens stand und dazu diente, die Zuhörerschaft zu unterhalten. HofmusikerDie Musiker, die bisher als Hofmusiker nur eine dienende Funktion hatten, gewannen an ansehen und man galt als gebildet, wenn man Konzerte besuchte. So kam es auch, dass hin und wieder die Zuhörer selbst zusammen mit den geladenen Musikern spielten, einige Veranstalter setzten voraus, dass das Publikum auch ein Instrument spielen konnte. Allerdings waren die damaligen Konzerte weniger Abende, die durchgehend von den gleichen Musikern gestaltet wurden, als vielmehr Vorführungen, an denen verschiedene Künstler mitwirkten, vergleichbar mit einem Bunten Abend. Ab dem 20. Jahrhundert entstanden weitere Arten von Konzerten, die sich vom bürgerlichen Konzert abgrenzten. Jazzkonzerte und das SommernachtskonzertSo kamen beispielsweise Jazzkonzerte auf, die bis heute eher in kleineren Räumlichkeiten stattfinden und von der Clubatmosphäre leben, während Pop- und Rockkonzerte ganze Stadien füllen. Unabhängig davon, welche Musikrichtung der Hörer bevorzugt, Musik verbindet bis heute nicht nur Gleichgesinnte, sondern auch ganze Nationen. Ein Beispiel hierfür ist das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schloss Schönbrunn in Wien. Ursprünglich als Konzert für Europa benannt und anlässlich der Erweiterung der Europäischen Union ins Leben gerufen, erfreuen sich seit 2004 jährlich tausende von Zuhörern am Vortrag verschiedener Stücke europäischer Komponisten. Ganzen Artikel...

Die Inhalte einer Gesangsausbildung? Was sind eigentlich die Inhalte einer Gesangsausbildung? Ob im Auto, bei der Arbeit, zu Hause oder leise im Hintergrund in Kaufhäusern, Geschäften und Restaurants - Musik ist ein ständiger Begleiter im Alltag. Schon kleine Kinder lernen im Kindergarten und in der Schule verschiedene Lieder und bis ins hohe Alter hinein können viele nicht anders, als mitzusingen, wenn sie bekannte Lieder und ihre Lieblingssongs hören. Nicht jeder verfügt aber über die stimmlichen Qualitäten, die das Zuhören zu einem Genuss machen. Trotzdem müssen auch weniger begabte Sänger nicht gleich aufgeben.   Ganzen Artikel...

Konzertbesuch im Urlaub Infos und Tipps für einen Konzertbesuch im Urlaub Der Urlaub gehört zweifelsohne zu den schönsten Zeiten während des Jahres und erfüllt dabei gleich mehrere Funktionen. So lernt der Reisende neue Orte kennen oder besucht seine Lieblingsplätze, lässt den Alltag für einige Zeit hinter sich, kann durchatmen, zur Ruhe kommen und seine Energiereserven wieder auffüllen. Eine ähnliche Funktion übernehmen Konzertbesuche, die ebenfalls entspannend und gleichzeitig aufregend sind. Was liegt also näher, als den Urlaub mit einem Konzertbesuch zu verbinden?   Ganzen Artikel...

10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II 10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II   Heute haben es Nachwuchstalente ein bisschen leichter. Denn sie müssen in der Hoffnung, irgendwann entdeckt zu werden, nicht mehr unbedingt durch Clubs ziehen und sich mit kleinen Auftritten über Wasser halten. Im Zeitalter von Online-Videoplattformen und Streaming-Diensten kann der Startschuss für die Karriere viel schneller fallen. Doch nicht selten hält der kometenhafte Aufstieg nicht sehr lange an. Denn vom Nachwuchs-Sternchen zum gefeierten Weltstar ist es eben doch ein langer Weg.  Ganzen Artikel...



Tipps zum Konzertbesuch 10 Tipps für Konzertbesuche Ein Konzertbesuch ist nicht immer gleich ein Konzertbesuch. Denn so unterschiedlich die Musikrichtungen sein können, so unterschiedlich sind natürlich auch die Konzerte die man besuchen kann.  Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Monday, 20 May 2019
 
Musikthemen
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 2. Teil
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 2. Teil In jedem Musikgenre gibt es Aufs und Abs. Das ist auch beim Schlager nicht anders....
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 1. Teil
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 1. Teil Nach einer kleinen Flaute gegen Ende der 1960er-Jahre erlebte der deutsche Schlage...
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil II Heute haben es Nachwuchstalente ein bisschen leichter. Denn sie müss...
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil I
10 Weltstars, die als Background-Sänger begannen, Teil I Im Zeitalter des Internets und der Streaming-Dienste legen viele Küns...
10 berühmte Paare der Musik-Szene 2 Teil
10 berühmte Paare der Musik-Szene, 2. Teil Yoko Ono und John Lennon, Gloria und Emilio Estefan, Faith Evans und Notorious B.I.G., Madon...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 2. Teil
 
 
Anzeige
Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 2. Teil

Die 20 bekanntesten Schlager aus den 1970ern, 2. Teil

 

In jedem Musikgenre gibt es Aufs und Abs. Das ist auch beim Schlager nicht anders. Eingefleischte Fans halten ihrer Musikrichtung zwar die Treue. Doch wenn ein Musikstil angesagt ist, werden die Songs überall gespielt und von einem riesigen Publikum gefeiert. So einen Boom erlebt der Schlager aktuell wieder. Unzählige Nachwuchstalente können sich etablieren, während bekannte Stars an ihre früheren Erfolge anknüpfen. Natürlich verändert ein Musikstil dabei immer ein bisschen sein Gesicht. So ist auch der Schlager von heute jünger, moderner und frischer geworden.

Ebenfalls eine riesige Erfolgswelle gab es in den 1970er-Jahren. Damals wurde vor allem die ZDF-Hitparade, moderiert von Dieter Thomas Heck, zur Showbühne und brachte die Musik in die Wohnzimmer des Publikums. Und viele Schlager, die damals veröffentlicht wurden, sind bis heute erfolgreiche Hits. Sie fehlen auf keiner (Schlager-)Party und locken Jugendliche genauso auf die Tanzfläche wie Senioren.

Die Liste an erfolgreichen Schlagerhits aus den 1970er-Jahren ist lang. Sie alle aufzuzählen, ist kaum möglich. Als kleine Anregung für eine Playlist für die nächste Party präsentieren wir deshalb in einem mehrteiligen Beitrag nur die 20 besten und bekanntesten Schlager aus den 1970ern. Hier ist der 2. Teil!  

 

8. „Theo, wir fahr‘n nach Lodz“ von Vicky Leandros, 1974

Der Schlager Theo, wir fahr’n nach Lodz geht auf ein Lied aus dem Dreißigjährigen Krieg zurück. Es erzählt davon, wie die Industrie der polnischen Stadt Lodz zu einer positiven Entwicklung verhalf.

Der Produzent Klaus Munro nahm die Melodie dieses Liedes und verpasste ihr einen neuen Text. Vicky Leandros landete damit ihren ersten Nummer-eins-Hit in Deutschland. Der Song blieb 27 Wochen lang in den Charts. Und obwohl die Sängerin danach noch viele große Erfolge feierte, sollte dieser Schlager der einzige Hit werden, der es hierzulande auf Platz 1 schaffte.

 

9. “Er war gerade 18 Jahr’” von Dalida, 1974

Er war gerade 18 Jahr’ ist kein fröhlicher Party-Schlager, sondern ein eher trauriger Chanson. Und das kommt nicht von ungefähr. Der ernste Hintergrund für den Songtext war nämlich der Freitod von Dalidas Freund. Dieser Schicksalsschlag, der sich im Jahr 1967 ereignete, ließ die Sängerin depressiv werden und verleitete sie zu einer Affäre mit einem 18 Jahre alten Studenten. Der Song erzählt davon, wie ein 18-Jähriger eine Liebesnacht mit einer doppelt so alten Frau verbringt. Als der Frau dieser Altersunterschied bewusst wird, geht ihr kurzes Glücksgefühl schlagartig verloren und lässt sie noch einsamer zurückbleiben, als sie vorher schon war.

Dalida nahm den Song in mehreren Sprachen auf und erreichte in neun Ländern Platz 1 der Charts. In Deutschland schaffte es der Chanson bis auf Platz 13 und hielt sich 14 Wochen lang in der Hitliste. Doch obwohl die Platzierung vielleicht nicht die Beste war, kennt bis heute vermutlich jeder Schlager-Fan die getragene Melodie.

 

10. “Griechischer Wein” von Udo Jürgens, 1974

Als Udo Jürgens 1972 Urlaub auf der griechischen Insel Rhodos machte, kam ihm die Idee für den Schlager. Gerade einmal 20 Minuten brauchte er, um einen der größten Hits der 1970er zu komponieren. Aber der Text folgte erst zwei Jahre später aus der Feder von Michael Kunze. Der Songtext erzählt vom Heimweh der ersten Gastarbeiter aus Griechenland, die in den 1970er-Jahren vor allem im Ruhrgebiet versuchten, ein neues Leben fernab ihrer Heimat aufzubauen.

Griechischer Wein belegte acht Wochen lang die Spitzenposition der Charts. Heute zählt der Schlager zu den echten Evergreens. Es gibt kaum ein Fest, bei dem der Song nicht gespielt und von lautstarkem Gesang begleitet wird.

 

11. “Tränen lügen nicht” von Michael Holm, 1974

Michael Holm schaffte es mit sieben seiner Singles in die Top Ten. Doch er hatte nur einen Hit, der bis auf die Spitzenposition kletterte. Das war der Schlager Tränen lügen nicht im Jahr 1974.

In der Urfassung war der Song ein instrumentales Stück aus der Feder von Ciro Dammicco, einem Musiker aus Italien. Später gab es mehrere Coverversionen, die ebenfalls sehr erfolgreich waren. So zum Beispiel die Version von Mark‘Oh, die 1994 als „Tears don‘t lie“ ein Nummer-eins-Hit wurde. Als „When a child is born“ feierte der Song als Weihnachtslied vor allem in Großbritannien einen Riesenerfolg. Und Otto sorgte mit seiner Version „Dänen lügen nicht“ für Lacher im Publikum. 

 

12. “Er gehört zu mir” von Marianne Rosenberg, 1975

Die deutsche Sängerin präsentierte Er gehört zu mir beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest in Stockholm. Obwohl sie dort nur den zehnten Platz belegte, wurde der Schlager in Deutschland ein großer Erfolg. Die fröhliche und eingängige Melodie, die im Ohr bleibt und zum Mitsingen einlädt, dürfte ihren Beitrag dazu geleistet haben.

Jedenfalls hielt sich der Song 20 Wochen lang in den deutschen Charts und schaffte es bis auf Platz 7. Zudem gab es mehrere Auszeichnungen. Wie viele andere Songs von Marianne Rosenberg erzählt auch der Schlager Er gehört zu mir von der Liebe zu einem unerreichbaren Mann. So wurde die Künstlerin im Laufe der Zeit zu einer Heldin in der Schwulenbewegung.

 

13. “Wann wird‘s mal wieder richtig Sommer” von Rudi Carrell, 1975

Die Melodie des Songs geht auf „City of New Orleans“ von Steve Goodman zurück und hat ursprünglich mit einem Schlager gar nichts zu tun. Ganz im Gegenteil übt Goodmans Song Kritik an einer Regierungsentscheidung unter US-Präsident Nixon.

Rudi Carrell gab der Melodie einen leichteren Text und traf damit den Geschmack des Publikums. Denn ein verregneter, kalter Sommer kann die Urlaubsstimmung schnell vermiesen - und der Schlager greift genau diese Stimmung mit einem Augenzwinkern auf. Der Song kam zwar nie über Platz 18 der deutschen Charts hinaus. Trotzdem wurde er zu einem Mega-Erfolg, den bis heute jeder kennt.

 

14. “Ein Bett im Kornfeld” von Jürgen Drews, 1976

Sommerstimmung und gute Laune: Das versprüht der Schlager Ein Bett im Kornfeld in einer Art, der sich kaum jemand entziehen kann. Der Text erzählt davon, wie schön die warmen Sommermonate sind und dass es eigentlich nicht viel braucht, um im Leben glücklich zu sein. Der Schlager wurde zu einem Nummer-eins-Hit in Deutschland.


Doch der Song zählt nicht nur zu den besten und erfolgreichsten Schlagern der 1970er. Knapp 20 Jahre später feierte er noch einmal einen Mega-Erfolg. 1995 veröffentliche Jürgen Drews den Song nämlich zusammen mit Stefan Raab und Bürger Lars Dietrich unter „Stefan Raab und die Bekloppten“ in einer neuen Version.

Mehr Anleitungen, Musikthemen, Tipps und Ratgeber:

 

 
Next >

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan