Cookies - Datenschutz
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Musik Gästebuch
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
mehr Artikel
Das richtige Outfit fürs Konzert Das richtige Outfit fürs Konzert Musik und Mode lassen sich kaum voneinander trennen. Wenn jemand ein Konzert besucht, tut er das schließlich, weil er den Künstler mag oder ihm der Musikstil gefällt. Das Konzert-Outfit unterstreicht eben diesen Musikgeschmack und drückt gleichzeitig ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl aus.    Ganzen Artikel...

Konzerte in Deutschland Die Konzerte in Deutschland Ganzen Artikel...

Kritikpunkte an der GEMA Die größten Kritikpunkte an der GEMA Sicherlich ist unbestritten, dass die GEMA eine wichtige Aufgabe erfüllt. Das Kürzel GEMA steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte und als Verwertungsgesellschaft vertritt die GEMA ihre Mitglieder. Bei den Mitgliedern handelt es sich um Künstler, Komponisten, Texter und Verleger von musikalischen Werken. Vereinfacht erklärt sorgt die GEMA dafür, dass die Urheberrechte geschützt und die Künstler bei einer öffentlichen Nutzung ihrer Werke angemessen für ihre Arbeit entlohnt werden.   Ganzen Artikel...

Ab wann dürfen Kinder Konzerte besuchen? Ab wann dürfen Kinder Konzerte besuchen? Kreischende Teenies warten stundenlang, um bei einer Autogrammstunde ein Autogramm oder wenigstens einen Blick auf ihr Idol zu ergattern. Sie investieren ihr Taschengeld in CDs und Jugendmagazine, tapezieren ihre Zimmer mit Postern und können jede Textzeile auswendig.    Ganzen Artikel...



Wie Musik auf die Gesundheit wirkt Wie Musik auf die Gesundheit wirkt Musik weckt Gefühle. Sie kann Balsam für die Seele und Aufputschmittel für den Körper sein. Aber Musik kann auch nerven und schaden. Wir haben interessante Infos über die Wirkung von Musik zusammengetragen.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Konzertdirektionen
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Wednesday, 26 September 2018
 
Musikthemen
8 Gründe fürs Singen, 2. Teil
8 Gründe fürs Singen, 2. Teil Wenn es ums Singen geht, ist die Bandbreite riesig. Von echten Stimmwundern mit einzigartiger St...
8 Gründe fürs Singen, 1. Teil
8 Gründe fürs Singen, 1. Teil Es gibt hervorragende Sänger mit einer außergewöhnlichen Stimme. Daneben gibt es S&a...
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 2
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 2 Irgendwann wird aus dem kleinen Kind ein Teenie. Und oft i...
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 1 Für alles im Leben gibt es seine Zeit. Das ist bei Ki...
Was ist mit dem Ticket, wenn ein Konzert ausfällt?
Was ist mit dem Ticket, wenn ein Konzert ausfällt? Der Lieblingskünstler ist auf Tour und zum Glück hat es mit Konzertkarten...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Tipps für die richtige Pflege von Schallplatten
 
 
Tipps für die richtige Pflege von Schallplatten

Tipps für die richtige Pflege von Schallplatten 

Eine eigene Plattensammlung ist etwas Besonderes. Doch damit die Freude daran lange währt, wollen die schwarzen Scheiben pfleglich behandelt werden. Hier sind Tipps zur richtigen Pflege und Aufbewahrung von Schallplatten.

 

 

Mit dem Aufkommen der Musikkassette, der CD und später MP3 verschwand die Schallplatte ab den frühen 1990er-Jahren fast vollständig vom Markt. Abgesehen von eingefleischten Fans interessierte sich kaum noch jemand für die schwarzen Scheiben und so mancher war froh, wenn er seine Plattensammlung auf dem Flohmarkt oder bei einer Online-Auktion los wurde.

Doch seit einiger Zeit erlebt die Schallplatte ein Comeback. Die Verkaufszahlen steigen wieder kontinuierlich und viele Künstler bringen ihre neuen Alben auch als Schallplatten auf den Markt. Ein Hauptgrund hierfür ist sicherlich, dass Musik auf einer Schallplatte für ein ganz anderes Klangerlebnis sorgt als digitale Dateien. Doch damit dieser besondere Klang erhalten bleibt, muss eine Schallplatte sorgsam behandelt werden. Denn Staub, Schmutz, Hitze und andere Faktoren können zu Kratzern und Verformungen führen und eine Platte dadurch schnell ruinieren.

 

Damit das nicht passiert, verrät dieser Beitrag die wichtigsten Tipps
für die richtige Pflege von Schallplatten!:

 

Schallplatten trocken reinigen

Bevor eine Schallplatte abgespielt wird, sollte sie entstaubt werden. Denn kleine Schmutz- und Staubpartikelchen sind mit bloßem Auge nicht immer zu erkennen, können aber trotzdem unschöne Kratzer hinterlassen. Allerdings ist es keine gute Idee, irgendein Tuch zu verwenden und die Platte damit abzuwischen.

Das Reiben über die staubige Fläche würden den Staub nur noch mehr verteilen und erst recht zu Kratzern führen. Stattdessen sollte die Reinigung mit einer speziellen Kohlefaser- oder Karbonbürste erfolgen. Solche Bürsten sind in jedem Elektronikgeschäft und Plattenladen erhältlich. Für die Reinigung wird die Schallplatte auf den Plattenteller gelegt. Anschließend wird die Kohlefaserbürste mit wenig Druck und in langen Kreisbewegungen, die den Rillen folgen, über die Platte geführt. Diese trockene Reinigung mittels Karbonbürste reicht auch bei leichten Verschmutzungen meist aus. 

 

Schallplatten feucht reinigen

Sind die Schallplatten stärker verschmutzt, sollten sie einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Dafür wird zunächst eine Reinigungslösung angemischt, die aus zwei Teilen destilliertem Wasser und einem Teil Isopropanol-Alkohol besteht. Isopropanol-Alkohol ist in jeder Apotheke zu bekommen. Eine Alternative zum Alkohol wäre handelsübliches Spülmittel. Allerdings sollte das Spülmittel keine hautpflegenden Substanzen wie Öl oder Lanolin enthalten. Wird anstelle von Alkohol Spülmittel verwendet, werden wenige Tropfen davon in das destillierte Wasser gegeben.

Die Reinigungslösung kann nun in eine Sprühflasche eingefüllt werden. Anschließend wird eine Schallplatte auf den Plattenteller gelegt und mit der Reinigungsflüssigkeit besprüht. Sollen mehrere Schallplatten gereinigt werden, können sie nacheinander auch direkt in die Reinigungsflüssigkeit getaucht und dann auf einer geraden Fläche abgelegt werden.

Wichtig dabei ist aber, das Label in der Plattenmitte auszulassen. Denn durch die Feuchtigkeit könnte es sich ablösen.  Wenn die Reinigungslösung einige Minuten lang eingewirkt hat, wird die Flüssigkeit vorsichtig mit einem Stück Küchenrolle abgenommen. Danach wird die Schallplatte mit einem weichen und sauberen Mikrofasertuch abgetrocknet. Das Mikrofasertuch wird ebenfalls in langen Kreisbewegungen in Rillenrichtung über die Platte geführt.

Um sicherzustellen, dass die frisch gereinigten Schallplatten auch wirklich trocken sind, können sie ein paar Stunden lang in einer Geschirrablage abgestellt werden. Denn feucht dürfen Schallplatten auf keinen Fall in ihre Hüllen gesteckt werden. Wer eine größere Plattensammlung sein Eigen nennt, kann darüber nachdenken, sich eine Schallplatten-Waschmaschine zuzulegen.

Eine solche Waschmaschine reinigt und trocknet die Schallplatten ganz von alleine. Der Plattenbesitzer legt dazu eine Schallplatte ein, kann sich dann entspannt zurücklehnen und die Platte nach dem Waschgang sauber und trocken wieder entnehmen. Da für eine hochwertige Schallplatten-Waschmaschine aber ab etwa 300 Euro fällig werden, lohnt sich die Anschaffung tatsächlich erst bei einer umfangreicheren Plattensammlung.  

 

Schallplatten aufbewahren

Den frisch gereinigten Schallplatten sollten neue Innenhüllen gegönnt werden. Schließlich würde es wenig Sinn machen, die sauberen Schallplatten in die verschmutzten und staubigen Innenhüllen zurückzugeben. Noch besser ist, wenn der Plattensammler gleich in gefütterte, antistatische Papierhüllen investiert. Sie reduzieren die statische Aufladung der Schallplatten und sorgen so dafür, dass weniger Staub angezogen wird. Für die Platten samt Cover wiederum sind Schutzhüllen aus Kunststoff erhältlich.

Sie schützen die Cover vor Fingerabdrücken und Verschmutzungen und verhindern außerdem, dass sie im Laufe der Zeit ausbleichen. Sowohl Innenhüllen als auch Kunststoffhüllen sind im Fachhandel erhältlich.

Aufbewahrt werden sollten die Schallplatten am besten senkrecht stehend in einem Regal. Bei einer kleinen, überschaubaren Plattensammlung können auch Schallplattenständer eine gute Alternative sein. Der Aufbewahrungsort sollte sauber und trocken sein. Zudem ist eine Lagerung bei Raumtemperatur und ohne direkte Sonneneinstrahlung ideal.

Direkte Sonneneinstrahlung würde nämlich nicht nur die Cover ausbleichen, sondern durch die Hitze könnten sich die Schallplatten im Laufe der Zeit auch verformen. Verbiegen können sich die Schallplatten aber auch dann, wenn sie schräg oder eng aneinandergepresst im Regal stehen. Daher gilt, dass die Schallplatten so eingeräumt werden sollten, dass sie gerade stehen und zwischen den Platten soviel Luft ist, dass sie mühelos herausgenommen und wieder ins Regal zurückgeschoben werden können.

Mehr Anleitungen, Tipps, Musikthemen und Ratgeber:

  • Wenn beim Konzert nicht alles glatt geht: 15 mögliche Szenarien, 1. Teil
  • Dürfen Konzertkarten weiterverkauft werden?
  • Konzertkarten verschenken - 7 Tipps
  • Konzertkarten als Geschenk verpacken - 8 Ideen
  • Tipps zum Schutz der Wertsachen bei Konzerten
  • Großveranstaltungen und Massenpanik - die wichtigsten Verhaltenstipps
  • Thema: Tipps für die richtige Pflege von Schallplatten

     
    < Prev   Next >

     

     

     

     

    © 2006 - J!LM -