Cookies - Datenschutz
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen? Akzeptieren & Infos
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Musik Gästebuch
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
mehr Artikel
Veranstaltungen Diagramme und Vorlagen Veranstaltungen Grafiken, Tabellen und Diagramme Hier finden Sie diverse Grafiken, Tabellen und Diagramme zu Konzerten und Musikthemen, sowie Vorlagen und Anleitungen. Die Links zu unseren Grafiken, öffnen sich in einem neuen Fenster: 1.Die Klassische Anordnung eines Orchesters2.Die wichtigsten Angaben auf einer Konzertkarte3.Die unterschiedlichen Arten von Eintrittskarten für Veranstaltungen und Konzerte4.Vorlage und Anleitung zum Noten lernen5.Anleitung zum Noten lernen Teil 26.Anleitung zum Noten lernen Teil 3   Thema: Veranstaltungen Grafiken, Tabellen und Diagramme   Ganzen Artikel...

Arten von Musikgruppen Übersicht der verschiedenen Arten von Musikgruppen Grundsätzlich ist eine Musikgruppe, wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, eine Gruppe von Musikern, die sich zusammengeschlossen haben. Durch den Einfluss aus dem englischsprachigen Raum ist mittlerweile auch die Bezeichnung Band für Musikgruppen üblich, wobei Band grundsätzlich ein Oberbegriff und damit nicht an bestimmte Stilrichtungen gebunden ist.  Ganzen Artikel...

Die schoensten Rock-Opern Die schönsten Rock-Opern auf einen Blick Zunächst scheinen mit Rock und Oper zwei Welten aufeinander zu treffen, die kaum miteinander zu vereinen sind. Verbinden sich Rock und Oper aber zu einer Rock-Oper, entstehen ganz besondere musikalische Werke. Einige dieser Stücke sind in die Musikgeschichte eingegangen und haben echten Kultstatus erreicht. Genauso wie bei einer klassischen Oper werden auch bei einer Rock-Oper Monologe und Dialoge gesungen, die eine Geschichte erzählen.    Ganzen Artikel...

Wie die Musik digital wurde - und welche Folgen das hatte Wie die Musik digital wurde - und welche Folgen das hatte Neuerungen mit revolutionärem Charakter gab es in der Musikindustrie schon mehrfach. Waren in frühen Zeiten ausschließlich Live-Konzerte angesagt, eroberten bald Grammophone die Wohnzimmer. Sie wurden erst von Plattenspielern und dann von immer kompakteren Stereoanlagen abgelöst.    Ganzen Artikel...



8 Gründe fürs Singen, 1. Teil 8 Gründe fürs Singen, 1. Teil Es gibt hervorragende Sänger mit einer außergewöhnlichen Stimme. Daneben gibt es Sänger, die zwar nicht besonders gut, dafür aber liebend gerne singen. Und es gibt Menschen, die von sich selbst sagen, dass sie nicht singen können. Doch selbst sie summen mit, wenn sie ein Lied hören, das sie mögen. Tatsächlich kommt es auch gar nicht unbedingt darauf an, wie gut jemand singt und ob er alle Töne trifft.   Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Konzertdirektionen
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Tuesday, 20 November 2018
 
Musikthemen
Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen
Die größten Risiken beim Ticketkauf auf Online-Börsen Tickets, die nie ankommen, viel zu hohe Preise, schlechter Kundenser...
Was gilt fürs Musizieren in der Mietwohnung?
Was gilt fürs Musizieren in der Mietwohnung? Die Geschmäcker sind zwar verschieden. Der eine mag Rock und Pop, der andere hö...
8 Gründe fürs Singen, 2. Teil
8 Gründe fürs Singen, 2. Teil Wenn es ums Singen geht, ist die Bandbreite riesig. Von echten Stimmwundern mit einzigartiger St...
8 Gründe fürs Singen, 1. Teil
8 Gründe fürs Singen, 1. Teil Es gibt hervorragende Sänger mit einer außergewöhnlichen Stimme. Daneben gibt es S&a...
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 2
Wenn der Teenie aufs Konzert geht: organisatorische Tipps für Eltern, Teil 2 Irgendwann wird aus dem kleinen Kind ein Teenie. Und oft i...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Beim Konzert ganz vorne stehen - 4 Tipps
 
 
Beim Konzert ganz vorne stehen - 4 Tipps

Beim Konzert ganz vorne stehen - 4 Tipps 

Ein Konzert wird oft erst dann zum absoluten Highlight, wenn der Konzertbesucher ganz nah an der Bühne steht. Doch wie schafft er es, einen Platz in den vordersten Reihen zu ergattern?

Hier sind 4 Tipps!

 

 

Wer die Chance hat, seinen Lieblingskünstler oder seine Lieblingsband live auf der Bühne zu erleben, hat ein unvergessliches Erlebnis vor sich. Zum echten Highlight wird der Konzertbesuch aber erst dadurch, dass der Konzertbesucher das Spektakel auf der Bühne aus nächster Nähe verfolgen kann. Denn wenn er in einer riesigen Halle oder einem großen Stadion irgendwo hinten steht, hört er zwar die Musik und spürt die Atmosphäre, sieht aber letztlich nur das, was die Leinwände übertragen.

Das Problem an der ganzen Sache ist allerdings, dass die meisten Konzertbesucher den gleichen Wunsch haben und ebenfalls möglichst weit vorne stehen wollen. Nun könnte sich der Konzertbesucher natürlich schon Stunden vorher am Eingang positionieren.

Dadurch wäre er einer der Ersten, die eingelassen werden, und hätte somit auch gute Chancen auf einen Platz ganz vorne. Stundenlang vor der Konzerthalle auszuharren, ist nur nicht unbedingt angenehm. Zudem geht es auch einfacher.

Wie es dem Konzertbesucher gelingen kann, ohne ewiges Warten und ohne Gedrängel beim Konzert ganz vorne zu stehen, verraten die folgenden vier Tipps: 

 

Tipp 1: Nicht der Masse folgen.

Der Mensch ist ein Herdentier. Wenn sich irgendwo eine größere Menschenansammlung bildet, schließen sich weitere Personen an. Setzt sich die Masse in Bewegung, sortieren sich die Konzertbesucher in den Strom ein und folgen ihm. Ein weiteres Phänomen ist, dass sich die meisten Konzertbesucher vor dem mittleren Eingang in die Reihe stellen.

Der mittlere Eingang ist zwar normalerweise der Haupteingang. Doch gerade bei größeren Hallen gibt es meist auch Seiteneingänge. Wenn der Konzertbesucher möglichst weit vorne stehen möchte, sollte er sich diese beiden Phänomene zunutze machen. Statt sich stillschweigend in der lange Reihe vor dem Haupteinlass anzustellen, sollte er also zunächst einmal nachsehen, ob es nicht noch einen anderen Eingang gibt. Wenn dieser Eingang etwas weiter weg ist und der Konzertbesucher dadurch irgendwo seitlich in die Konzerthalle kommt, ist das überhaupt nicht schlimm.

Ganz im Gegenteil hat der Konzertbesucher dadurch den Vorteil, dass er sich nicht mitten durch die Masse kämpfen muss. Außerdem sollte sich der Konzertbesucher nicht vom Strom treiben lassen, sondern sich seine eigenen Wege suchen. Während sich die anderen Konzertbesucher dann vor der Garderobe oder der Toilette noch die Beine in den Bauch stehen, kann er sich ganz entspannt seinen Platz in der ersten Reihe sichern.

Übrigens:

Hallen, Stadien und Konzertsäle sind meist mit eigenen Webseiten im Internet vertreten. Auf den Seiten gibt es nicht nur Veranstaltungskalender, Hinweise zum Ticketvorverkauf und Anfahrtsskizzen. Stattdessen ist oft auch ein Plan hinterlegt, der den Grundriss des Innenraums, die Eingänge, die Toiletten und andere wichtige Punkte aufzeigt.

Auf den Internetseiten von Online-Tickethändlern sind ebenfalls vielfach Pläne vorhanden. Ansonsten gibt es zu fast jedem Veranstaltungsort Bildergalerien im Internet. Der Konzertbesucher ist gut beraten, wenn er sich im Vorfeld über die Konzerthalle informiert. So weiß er nämlich gleich, welchen Weg er nehmen kann. 

 

Tipp 2: Von außen nach innen bewegen.

Sich einmal mittig durch die Menschenmenge zu arbeiten, ist nicht nur äußerst anstrengend. In vielen Fällen wird dieser Plan erst gar nicht aufgehen. Warum sollte ein anderer Konzertbesucher auch zur Seite gehen, um jemanden vorbeizulassen, und dadurch seinen mühsam erkämpften Platz aufs Spiel setzen?

Die deutlich bessere Strategie ist, wenn sich der Konzertbesucher von außen nach innen mogelt. Dazu sollte er sich seinen Weg an einer Seitenwand oder dem Rand der Menschenmenge entlang nach vorne bahnen, bis er ungefähr seine Wunschhöhe erreicht hat. Von hier aus kann er dann versuchen, sich allmählich in Richtung Bühne vorzuarbeiten.  

 

Tipp 3: Ein Getränk ausgeben.

Sich kurz vor Konzertbeginn noch bis nach vorne drängeln zu wollen, ist eigentlich ziemlich aussichtslos. Denn wenn die anderen Konzertbesucher schon ihre Plätze eingenommen haben, werden sie wenig freundlich reagieren, wenn sich jemand noch schnell durchquetschen möchte. Aber es gibt einen Trick, wie es trotzdem klappen kann, einen Platz in den vorderen Reihen zu ergattern. Dazu sollte der Konzertbesucher zwei Getränke besorgen.

Diese Getränke balanciert er durch die Menge. Wenn er dabei so tut, als würde seine Begleitung weiter vorne auf ihn warten, immer freundlich lächelt und sich höflich entschuldigt, während er sich durch die Lücken schlängelt, werden ihn die anderen Konzertbesucher durchlassen. Ratsam auch hierbei ist aber, sich zunächst am Rand entlang und erst danach in Richtung Mitte vorzuarbeiten.

Kommt der Konzertbesucher nicht mehr weiter, drückt er einfach einer Person neben oder hinter sich, die besonders böse guckt oder schimpft, das zweite Getränk in die Hand. Der Ärger ist schnell verfolgen, wenn der Konzertbesucher dabei sein nettestes Lächeln aufsetzt und etwas wie „Hier, für dich. Auf ein schönes Konzert!“ sagt.  

 

Tipp 4: Tanzen!

Traut sich der Konzertbesucher nicht, sich nach vorne zu mogeln, oder kommt er einfach nicht durch, bleibt nur noch eine Chance: Tanzen. Wenn der Konzertbesucher den Künstler oder die Band lauthals singend, tanzend und wild hüpfend feiert, treten die anderen Konzertbesucher, die eher ruhig dastehen, oft ganz automatisch einen Schritt zur Seite.

Bis der Konzertbesucher vorne ankommt, wird er zwar vermutlich ganz schön K.O. sein. Aber der Aufwand lohnt sich und den Rest des Konzerts kann der Konzertbesucher dann ja als stiller Zuschauer genießen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

  • Wenn beim Konzert nicht alles glatt geht: 15 mögliche Szenarien, 2. Teil
  • Wenn beim Konzert nicht alles glatt geht: 15 mögliche Szenarien, 1. Teil
  • Dürfen Konzertkarten weiterverkauft werden?
  • Konzertkarten verschenken - 7 Tipps
  • Konzertkarten als Geschenk verpacken - 8 Ideen
  • Tipps zum Schutz der Wertsachen bei Konzerten
  • Thema: Beim Konzert ganz vorne stehen - 4 Tipps

     
    < Prev   Next >

     

     

     

     

    © 2006 - J!LM -