Cookies - Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige davon sind essenziell, während andere diese Webseite und ihre Nutzererfahrung verbessern, wie externe Medien, Statistiken und relevante Anzeigen.Akzeptieren & Datenschutzerklärung -/- Nein
Teilen
Bookmark and Share
Konzerte News
Menü
EU Konzertkarten
Fachartikel
Konzertkarten Deutschland
Konzertkarten Vorverkauf
Konzertkarten Online
Konzertkarten Suche
Konzertkarten International
Konzertkarten Last Minute
Konzertkarten Musik
Impressum - Datenschutz
Verzeichnis
Konzertkarten Blog
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
Populäre Artikel
Anzeige
Anzeige
mehr Artikel
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 1 Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 1   Die Bezeichnung Orchester hat ihre Wurzeln im Theater des antiken Griechenlands. Damals stand der Begriff aber für die Bühne, auf der die Künstler standen, während sie für das Publikum spielten. Im Laufe der Zeit veränderte das Wort dann mehrfach seine Bedeutung. Wenn heute von einem Orchester die Rede ist, so ist damit ein großes Ensemble aus verschiedenen Instrumentengruppen, den Musikern, die die Instrumente spielen, und einem Dirigenten gemeint.  Ganzen Artikel...

Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1 Ratgeber: Welches Klavier fürs Kind? Teil 1   Äußert das Kind den Wunsch, Klavier zu spielen, wird das die Eltern zunächst sicher freuen. Denn das Erlernen eines Musikinstruments fördert die Vernetzung der beiden Gehirnhälften, schult die Feinmotorik, trainiert die analytischen Fähigkeiten und unterstützt die Kreativität. Für das Klavier gilt das noch mehr als für andere Instrumente. Doch andererseits wird sich vermutlich auch die Frage stellen, wie die Eltern ihrem Kind den Wunsch ermöglichen können. Ein Klavier ist schließlich nicht nur ein großes Instrument, das entsprechend Platz in Anspruch nimmt. Stattdessen ist ein Klavier auch nicht ganz billig. Eine Anschaffung will deshalb gut durchdacht sein.  Ganzen Artikel...

Fakten ueber Raubkopien Erstaunliche und interessante Fakten über Raubkopien Die Musikindustrie tituliert Raubkopierer gerne als Verbrecher, die jedes Jahr erhebliche Schäden verursachen. Dabei ist der Streit um Raubkopien nicht neu, denn um die Urheberrechte wird schon gestritten, seit es möglich ist, Inhalte zu kopieren. Die Inhaber der Rechte, die wie die Musikindustrie ihr Geld damit verdienen, versuchen verständlicherweise ihren Profit mit allen nur erdenklichen Mitteln zu sichern. Aus diesem Hintergrund heraus ist eine Argumentation, die Raubkopierer mit Verbrechern vergleicht und langfristig eine massive Bedrohung der künstlerischen Vielfalt und der Musikkultur vorhersagt, nicht weiter verwunderlich.    Ganzen Artikel...

10 anfängertaugliche Instrumente und gute Tipps fürs Musizieren, 2. Teil 10 anfängertaugliche Instrumente und gute Tipps fürs Musizieren, 2. Teil   Musik kennt keine Altersgrenzen. Der Musikgeschmack mag zwar verschieden sein und sich im Laufe der Zeit immer mal wieder ändern. Doch wenn es darum geht, Musik zu hören oder selbst Musik zu machen, spielt das Alter keine Rolle. Und so ist es auch nie zu spät, ein Musikinstrument zu lernen.  Ganzen Artikel...



Die bislang teuersten Musikvideos Liste: die bislang teuersten Musikvideos Musikvideos sind sehr wichtige Mittel, wenn es darum geht, ein Album oder eine Single zu bewerben. Schon 1890 gab es zaghafte Versuche, Musik und Bilder miteinander zu kombinieren, echte Musikvideos erschienen aber erst Ende der 1960er-Jahre. Seinerzeit veröffentlichten die Beatles im Zuge der Vermarktung ihrer Musik kurze Filme, allerdings hielten sich die investierten Geldsummen sehr in Grenzen. Dies lag schlichtweg daran, dass die meisten damals Musik über das Radio oder einen Plattenspieler hörten, aber noch keinen Fernseher hatten.    Ganzen Artikel...

Regional
Kommentare
Hobby: Konzertkarten...
Uebersicht zu Reggae...
Sicherheitsvorschrif...
Konzertkarten Rechnu...
Konzertkarten Vorver...
Link-Empfehlung
Gema
Verband Musikindustrie
Kultur Datenbank
Verband Veranstaltungswirtschaft
Verband Musikverleger
Verband Konzertchöre
Verband Musikschulen
Musikrechte Wiki
Verband Theater & Orchester
Künstlersozialkasse
Musiker Verband
 

 

  Wednesday, 27 October 2021
 
Musikthemen
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 2. Teil
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 2. Teil Bei der Musikwahl spielt neben dem persönlichen Geschmack oft auch die akt...
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil
15 Songs, die fast immer falsch gedeutet werden, 1. Teil Es gibt fröhliche und traurige Songs, schnelle und langsame Stücke, L...
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 3
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 3 Ursprünglich bezeichnete ein Orchester die Bühne, auf d...
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 2
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 2 Wenn von einem Orchester die Rede ist, denken die meisten an ein...
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 1
Welche Instrumente gehören zur Besetzung eines Orchesters? Teil 1 Die Bezeichnung Orchester hat ihre Wurzeln im Theater des antiken...
 
EU Konzertkarten arrow Konzertkarten Blog arrow Wie sinnvoll ist eine Ticketversicherung?
 
 
Anzeige
Wie sinnvoll ist eine Ticketversicherung?

Wie sinnvoll ist eine Ticketversicherung? 

Kündigt sich ein großer Star aus dem Musikbusiness an, steht eine spannende Sportveranstaltung vor der Tür oder wird ein anderes namhaftes Event veranstaltet, können es Fans oft kaum erwarten, bis der Kartenvorverkauf endlich startet.

Umso ärgerlicher ist es dann, wenn ein Fan eines der begehrten Tickets ergattert hat, seine Karte aber letztlich ungenutzt verfallen lassen muss. Zu der Enttäuschung, das herbeigesehnte Ereignis beispielsweise wegen einer Erkrankung nicht live miterlebt zu haben, kommt noch hinzu, dass auch das Geld für die Karte weg ist.

 

 

Um zumindest letzteres zu vermeiden, haben sich die Ticketverkäufer mit der sogenannten Ticketversicherung etwas Neues einfallen lassen. Ähnlich wie die Rücktrittsversicherung bei Pauschalreisen soll die Ticketversicherung Abhilfe schaffen, wenn der Karteninhaber nicht an dem Konzert oder der Veranstaltung teilnehmen kann.

Nun stellt sich jedoch die Frage, wie sinnvoll eine solche Ticketversicherung tatsächlich ist. Auf den ersten Blick klingt es schließlich nach einer guten Idee, sich zumindest vor dem Verlust des Geldes für das Ticket zu schützen.

Vor allem große Events sind meist schon Monate vorher ausgebucht, aber niemand kann vorhersehen, was in der Zwischenzeit passiert und ob er den Termin in ein paar Monaten auch wirklich wahrnehmen kann. Andererseits will die Ticketversicherung bezahlt werden und wie bei jeder anderen Versicherung gibt es auch bei der Ticketversicherung das berühmt-berüchtigte Kleingedruckte.

 

Die folgende Übersicht fasst deshalb die wichtigsten Fragen und Antworten zur Ticketversicherung zusammen: 

 

Was ist eine Ticketversicherung genau?

Eine Ticketversicherung ist vom Grundprinzip her mit einer Reiserücktrittsversicherung vergleichbar. Das bedeutet, ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen in der Absicherung des Risikos, dass der Ticketinhaber das Konzert oder die Veranstaltung nicht besuchen kann.

Ohne eine Ticketversicherung würde die Eintrittskarte verfallen, wenn der Ticketinhaber das Event verpasst. Allerdings ist die Leistung einer Ticketversicherung, ähnlich wie bei einer Reiserücktrittsversicherung, an mitunter strenge Voraussetzungen geknüpft. 

 

Wie teuer ist eine Ticketversicherung?

Wie teuer eine Ticketversicherung ist, hängt zum einen vom Preis der Eintrittskarte und zum anderen vom Anbieter ab. So bewegen sich die Kosten für die Versicherung bei Karten unter 50 Euro zwischen 1,20 Euro und etwa fünf Euro.

Bei teureren Tickets kann die Versicherung aber auch mit bis zu 45 Euro zu Buche schlagen. Dabei werden die Kosten einmalig fällig und üblicherweise zusammen mit dem Preis für das Ticket in Rechnung gestellt.   

 

Wann erbringt die Ticketversicherung eine Leistung?

Grundsätzlich greift die Ticketversicherung dann, wenn der Karteninhaber sein gekauftes Ticket nicht nutzen kann. Voraussetzung für eine Versicherungsleistung ist aber, dass der Karteninhaber die Veranstaltung aus einem wichtigen Grund nicht besuchen kann, der in den Vertragsbedingungen als Rücktrittsgrund benannt oder darin zumindest nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Zudem muss der Ticketinhaber die vertraglichen Vereinbarungen einhalten. So verlangen die Versicherer beispielsweise in aller Regel die Vorlage eines ärztlichen Attests, wenn der Karteninhaber die Veranstaltung zu verpassen droht, weil er erkrankt ist oder einen Unfall erlitten hat.  

 

Kann eine irrtümlich abgeschlossene Ticketversicherung

widerrufen werden?

Die Ticketversicherung ist eine vergleichweise junge Neuerung, die sich die Ticketverkäufer in Zusammenarbeit mit den Versicherern ausgedacht haben. Um das Versicherungsprodukt an den Mann zu bringen, arbeiten die Ticketverkäufer mit teils fragwürdigen Methoden. So sind auf einigen Vorverkaufs-Portalen die Häkchen, durch die der Käufer die Ticketversicherung abschließt, bereits voreingestellt.

Entfernt er das Häkchen in seinem Warenkorb nicht, kommen zum Kartenpreis, den Bearbeitungsgebühren und den Versandkosten auch noch die Gebühren für die Versicherung dazu. Allerdings gilt für die Ticketversicherung, genauso wie für jede andere Versicherung auch, ein 14-tätiges Widerrufsrecht.

Hat der Karteninhaber also versehentlich eine Ticketversicherung mit abgeschlossen oder überlegt er es sich noch einmal anders, kann er den Versicherungsvertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen.  

 

Wie sinnvoll ist denn nun eine Ticketversicherung?

Insgesamt gehört die Ticketversicherung zu den eher überflüssigen Versicherungen. Natürlich steht es jedem frei, sich per Versicherung davor zu schützen, dass die gekaufte Karte möglicherweise ungenutzt verfällt. Vor allem bei einer teuren Karte wäre dies zweifelsohne sehr ärgerlich.

Andererseits sind die Kosten, die für die Absicherung dieses Risikos entstehen, mitunter unverhältnismäßig hoch. Hinzu kommt, dass nicht in jedem Fall tatsächlich eine Ticketversicherung erforderlich ist. Kommt die Karte beispielsweise erst gar nicht beim Käufer an, ist ohnehin und unabhängig von einer Versicherung der Verkäufer in der Pflicht, denn das Versandrisiko trägt grundsätzlich der Ticketverkäufer.

Findet das Konzert nicht statt, muss wiederum der Veranstalter das Geld für die Karte erstatten. Auch für diesen Fall ist also keine Versicherung notwendig. Die Versicherung würde gegebenenfalls lediglich die Bearbeitungsgebühren und die Versandkosten übernehmen, wobei diese aber wiederum unter Umständen geringer ausfallen können als die Kosten für die Versicherung selbst.

 

Mehr Ratgeber und Tipps:

Thema: Wie sinnvoll ist eine Ticketversicherung?

 
< Prev   Next >

Anzeige

 

 

 

 

© 2006 - J!LM -

Autoren & Betreiber Internetmedien Ferya Gülcan